Kunststoffverarbeitung in China

Hochwertige Maschinenqualität für chinesische Rohrrezepturen

Speziell auf die im chinesischen Markt typischen U-PVC-Rezepturen wurden Doppelschneckenextruder für den unteren und mittleren Ausstoßbereich zugeschnitten.

Konischer Doppelschneckenextruder KMD 63 K/R aus der Performance-Serie – zur Chinaplas erstmals in den Markt eingeführt. (Bild: Kraussmaffei Berstorff)

Mit Einführung des konischen Extruders will Kraussmaffei die Forderungen der Rohrproduzenten nach einer robusten Maschine für kleine Durchmesserbereiche bis 63 Millimeter sowie für Doppelstrang-Anlagen bedienen. Die Anlage war erstmals auf der Chinaplas dieses Jahres zu sehen und ist im Leistungsbereich von 130 bis 360 kg/h eingeordnet. Neben dem platzsparenden Design biete der konische Extruder ein leistungsstarkes Getriebe, hohe verfahrenstechnische Flexibilität und Prozessstabilität. Die C6-Steuerung sorge mit zahlreichen Überwachungs- und Regelfunktionen für den optimalen Produktionsverlauf.

Die leistungsbestimmenden Komponenten der Maschine kommen laut Unternehmen aus Deutschland. Komplettierung, Montage und Inbetriebnahme werden in Haiyan vorgenommen. Die molybdän-geschweißten Schnecken und der tiefnitrierte Zylinder sollen für hohen Verschleißschutz bei der Verarbeitung einer Vielzahl von PVC-Rohrmischungen gewährleisten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Thema Pultrusion

KraussMaffei übernimmt Pultrex

Am 21. Februar 2019 hat KraussMaffei einen Kaufvertrag zur Übernahme der Pultrex Ltd. unterzeichnet. Pultrex zählt sich zu den führenden Anbietern von Pultrusionsanlagen, Pullwinding- sowie Filament-Winding-Anlagen und ist Hersteller von...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite