Brabender auf der K 2022

Annina Schopen,

Lösungen für Rheologie und Extrusion

Brabender zeigt in diesem Jahr unter anderem die Meta Station 4E, mit der das Unternehmen auf der K 2019 die neue Generation der modularen Drehmomentrheometer einläutete. Wie sein Vorgänger, der Plastograph, dient die Meta Station 4E als Antrieb für Messkneter verschiedener Größen.

© Brabender

Zusätzlich wurde der Antrieb für den Betrieb der größeren Brabender Innenmischer erweitert und kommt dabei ohne Docking Station aus. Darüber hinaus können auch Einschneckenextruder, der konische Doppelschneckenextruder sowie der neue Mini-Compounder B-TSE-A 12/36 mit der Meta Station 4E betrieben werden.

Mittlerweile bietet Brabender auch den Standantrieb Meta Station 8, ebenfalls in der Ausstellung auf der K 2022, an. Zusammen mit seinem größeren Bruder, der Meta Station 16, sind die beiden die Nachfolgegeneration der Brabender Plasti-Corder Lab-Station. Herzstück der MetaStation-Geräte ist die Brabender Meta Bridge Software. Die sofort ohne Installation verfügbare Bedienoberfläche, die Verfolgung der Messergebnisse von jedem Standort und Endgerät, verschiedene Datenauswertungsfunktionen, vorimplementierte Standards und individuell anpassbare Messmethoden seien nur einige der Vorzüge der Software, so der Hersteller. Sie sei über den bequem bedienbaren Touchscreen bedienbar, wodurch der Betrieb von externer Computerperipherie obsolet werde.

Neben den modular betriebenen Meta Stations zeigt Brabender am K-Messestand auch kompakte Extruder, beispielsweise den TwinLab-C 20/40, mit integriertem Antrieb. Wie für die modularen Extruder stehen auch für die Kompaktgeräte unterschiedliche Düsen- und Schneckengeometrien sowie Dosier- und Nachfolgeeinrichtungen, unter anderem zur Pellet-Granulierung oder Strangaufwicklung.

Anzeige

Halle 10, Stand A14

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Messebilanz

Wittmann: Die K 2022 war ein voller Erfolg

Wittmann hat auf der diesjährigen K Neuheiten im Bereich der Spritzgießmaschinen und Prozesstechnologien sowie der Roboter und Peripheriegeräte vorgestellt. Der Schwerpunkt lag auf Exponaten, die den Beitrag zu Kreislaufwirtschaft, Digitalisierung...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Evoweld Mini von Evosys Laser

Laserschweißen am Tisch

Die Evoweld Mini von Evosys Laser aus Erlangen ist der Neuzugang unter den Komplettsystemen der Evoweld-Serie. Das Tischgerät ist auf die Bearbeitung von Kleinserien wie Prototypen zugschnitten. Damit kann der Einsatz dieses Verfahrens auch für...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite