Maßgeschneiderte Extrusionslinie

5-Lagen PP-R Rohr mit Glasfaser

Eine spezielle Anlage für die Rohrextrusion von Trinkwasserrohren in einem weiten Durchmesserbereich hat das Unternehmen Poloplast an seinem europäischen Standort installiert.

Die bei Poloplast produzierten 5-schichtigen Rohre stellen spezielle Anforderungen an die Anlagentechnik, vor allem den Wendelkopfverteiler. (Bild: Kraussmaffei Berstorff)

In Kooperation mit dem Verarbeiter Poloplast hat Kraussmaffei Berstorff ein spezielles Konzept zur Herstellung 5-schichtiger PP-R Rohre mit Glasfaserverstärkung entwickelt und umgesetzt. Die Anlage ist Ende November 2017 im Werk Ebenhofen in Betrieb gegangen. Poloplast hat außerdem die Produktfreigabe und Zulassung zur Produktion der für Trinkwasser und Klimaanlagen eingesetzten Rohre im Durchmesserbereich 32 bis 250 Millimeter erhalten.

„Während eines anspruchsvollen Entwicklungsprozesses mit diversen Tests und unterschiedlichen Anbietern setzte Poloplast schließlich auf die Zusammenarbeit mit Kraussmaffei Berstorff für die Anlagenentwicklung. Dabei spielten laut Anwender neben einem guten Projektmanagement und verfahrenstechnischen Know-how vor allem das Rohrkopf-Konzept eine wichtige Rolle, das am ehesten den hohen Ansprüchen an Materialzusammenstellung und Qualität entsprochen habe. Sowohl die Materialzusammensetzung wie auch der Schichtaufbau der PP-R Rohre seien neuartig; dementsprechend hoch daher die Zulassungsbedingungen. In dem gemeinsamen Entwicklungsprojekt mit Kraussmaffei Berstorff seien die Grundlage geschaffen worden, qualitativ sehr hochwertige Kunststoffrohre für den Einsatz in Trinkwasser- und Klimaanlagen produzieren können.

Anzeige

Wendelverteiler-Konzept für besondere Anforderungen
Trotz des bereits in sehr unterschiedlichen Mehrschicht-Anwendungen genutzten Konzepts wurde in dem für Poloplast entwickelte Projekt das Wendelverteilersystem konstruktiv überarbeitet, um die besonderen Anforderungen an die Dicke der einzelnen Schichten zu erfüllen.

Ein breites Durchmesserspektrum und die Zulassung für Trinkwasser und Klimaanlagen gehören zu den Vorzügen der steifen Rohre. (Bild: Kraussmaffei Berstorff)

Die Extruder-Rohrkopf-Kombination sehr platzsparend konzipiert. Um den Hauptextruder KME 45-30 B/R mit dem Rohrkopf KM-5L RKW 94-250, der die PP-R Mittelschicht produziert, reihen sich eng in halbrunder Anordnung vier Coextruder der gleichen Baureihe, sowie der Coextruder KME 20-25 B/R für den Streifenauftrag. Der Maschinenbediener kann damit von zentraler Position aus steuern und überwachen. Der Rohrkopf ist außerdem mit dem energieeffizienten Rohrinnenkühlungssystem IPC (Internal Pipe Cooling) ausgerüstet, das für eine exakte Temperierung bei dickwandigen Rohren sorgt.

Die Besonderheit von glasfaserverstärkten PP-R Rohren liegt in der geringen Längenausdehnung und Biegung. Dadurch weisen sie eine um ein Vielfaches höhere Steifigkeit auf, die wiederum viele Vorteile beim Verlegen bringt. Die Rohre werden sehr häufig auf Putz unter abgehängten Decken – besonders in öffentlichen Gebäuden – eingesetzt.

Das Unternehmen Poloplast ist aktiv in den Geschäftsfeldern Kunststoffrohre, Compounds und Polymer-Engineering. Es ist eine Tochter der Wietersdorfer Gruppe und produziert an den beiden Standorten Ebenhofen in Süddeutschland und Leonding in Oberösterreich.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

IKV-Fachtagung

FvK-Profile kosteneffizienter produzieren

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk der RWTH Aachen lädt am 9. Oktober 2018 zur Fachtagung Reactive Pultrusion nach Aachen ein, bei dem Fachleute aus Industrie und Forschung die neuen Entwicklungen vorstellen und...

mehr...

Extrusion

Schicht im Blaskopf

Mehr Durchsatz und weniger Wartung bei Südpack. Erstmals hat das Unternehmen Südpack, Hersteller mehrschichtiger Verpackungsfolien Blasköpfe seiner Extrusionsanlagen beschichten lassen.

mehr...

Bessere Linearführungen

Blasformanlagen leben länger

Ein Hersteller von Blasformanlagen war nicht zufrieden mit der Lebensdauer der Linearführungen, auf denen die Schließplatten des Werkzeugs verfahren. Nach einer Analyse der Ausfallursachen wurden Linearführungen mit längerer Lebensdauer installiert.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite