Pumpen und mehr

Mehr Qualität in die Schmelzeförderung

Für höhere Drücke und ein breites Viskositätsspektrum von Kunststoffschmelzen ausgelegt ist eine neue Varianten von Zahnradpumpen.

Maags Extrex6 Zahnradpumpe für die Kunststoff- und Elastomerverarbeitung. © Maag

Während Maag den Fokus bei der Entwicklung der EP- und EV-Zahnradpumpen auf Maximierung der Förderdrücke und -volumina gelegt hatte, sind die nun in der X6-class-Ausführung erhältlichen Pumpen Teil der universell einsetzbaren GU-Baureihe und für ein breites Spektrum von Viskositäten ausgelegt. Alle Komponenten von den Zahnrädern und Wellen bis zu den Lagern und Dichtungen wurden überarbeitet und das Zusammenspiel der Komponenten funktionsoptimiert, um die erreichbare Produktqualität, die volumetrische Effizienz sowie die Gleichmäßigkeit und Sicherheit der Produktion zu steigern.

Erstmals stellt Maag zur Fakuma gemeinsam mit Filterhersteller Ettlinger aus, der seit Januar dieses Jahres zur Gruppe gehört. Damit können aus einer Hand Produkte für Anwendungen von der Rohstoffherstellung über das Compoundig bis zum Recycling angeboten werden. Dabei reicht das Spektrum der Messeexponate von einer Zahnradpumpe für hohe Drücke über einen flexibel einsetzbaren Trockenschnitt-Stranggranulator und ein Unterwasser-Granuliersystem zur Herstellung kugelförmiger Granulate bis zu einem Hochleistungsschmelzefilter mit extra hoher Siebfeinheit für das Bottle-to-Bottle-PET-Recycling.

Aus dem Bereich seiner WSG Trockenschnitt-Stranggranuliersysteme zeigt das Unternehmen einen Granulator des Typs Primo 200 E für die Produktion qualitativ hochwertigen Zylinder- oder Mikrogranulat. Wie alle Typen der Produktfamilie zeichnet er sich durch eine variable Systemkonfiguration für die Verarbeitung weicher, spröder oder abrasiver Polymere aus. Zu einer neuen Familie von Hochleistungs-Unterwasser-Granuliersystemen von Maag gehört der auf der Fakuma präsentierte Pearlo 160. Diese Produktreihe wurde für die Herstellung kugelförmigen Kunststoffgranulats entwickelt. Sie kombiniert Technologien von Gala und Automatik für den besonders effizienten und flexiblen Einsatz in anspruchsvolle Anwendungen bei Durchsätzen, die im einstelligen Bereich beginnen und bis 36.000 Kilogramm pro Stunde reichen. Die typischen Anwendungen schließen auch die Herstellung von holz- und naturfasergefüllten Compounds, thermoplastischen Elastomeren, Kautschuken und Heißklebern ein.

Anzeige

Der zur Messe gezeigte Hochleistungsschmelzefilter Eco 200 von Ettlinger, ist ebenso wie die größere Ausführung speziell für sehr leicht fließende Materialien wie PET und PA mit Verschmutzungsgraden bis zu 1,5 Prozent ausgelegt, eignet sich aber auch für Polyolefine und Polystyrole. Typische Anwendungen sind das Compounding und die Filtration von Gelen und Agglomeraten, besonders aber von Aluminium, Papier, Silikon oder PVC-Anteilen aus PET-Flaschenregeneraten. Dabei bietet die jetzt verfügbar gewordene besonders hohe Filterfeinheit von 60 Mikrometer an, um gute Voraussetzungen für das Bottle-to-Bottle-Recycling mit hohen Qualitätsansprüchen zu schaffen.

Fakuma: Halle A6, Stand 6202

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Granulieren

Schöner schneiden

Die von Scheer entwickelten Strang-Granulatoren mit der Typenbezeichnung SGS-E hat Reduction Engineering-Scheer weiter entwickelt. Störkonturen, die zur Ablagerung von Granulat oder Staub führen konnten wurden minimiert.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Welche ist die richtige Pumpe für mein Temperiergerät? Für den universellen Einsatz sind in der Spritzgiessverarbeitung die Anforderungen so unterschiedlich, dass es die wirklich passende Pumpe nie gab.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite