Retort-Barriere-Optimierung

Verbesserte Retort-Barriere

Folien, die auch während der Sterilisation bei höheren Temperaturen im Autoklaven keinen Schaden nehmen, sollen der Nahrungsmittelindustrie bessere Verpackungsmöglichkeiten bieten.

Retort ist eine viel genutzte Sterilisationsmethode in Autoklaven bei hohen Temperaturen und unter hohem Druck. In der Nahrungsmittelindustrie wird diese Technologie häufig angewandt, um die Haltbarkeitbarkeitsdauer – auch ohne Kühlung – zu verlängern. Damit ist dies eine günstige Lösung für die moderne Convenience- und „To-go-Gesellschaft“. Aber auch in Ländern, in denen keine durchgängige Kühlkette gewährleistet werden kann, ist Retort eine häufig gewählte Alternative.

Bei dieser Methode kann es allerdings zum Retort Shock kommen, was die Verpackung soweit schädigt, dass Luft eindringt und somit die Haltbarkeit negativ beeinflusst. Zur K in Düsseldorf präsentiert UBE eine Neuentwicklung aus den eigenen Labors: Das Nylon 5033FD8 soll die Modifizierung der Retort-Barriereverpackung ermöglichen, um die Auswirkung eines sogenannten Retort Shock zu vermeiden. Zugleich optimiere das Produkt die äußere Erscheinung der Verpackung.

K 2016, Halle 6, Stand E08

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

IKV-Fachtagung

FvK-Profile kosteneffizienter produzieren

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk der RWTH Aachen lädt am 9. Oktober 2018 zur Fachtagung Reactive Pultrusion nach Aachen ein, bei dem Fachleute aus Industrie und Forschung die neuen Entwicklungen vorstellen und...

mehr...

Extrusion

Schicht im Blaskopf

Mehr Durchsatz und weniger Wartung bei Südpack. Erstmals hat das Unternehmen Südpack, Hersteller mehrschichtiger Verpackungsfolien Blasköpfe seiner Extrusionsanlagen beschichten lassen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Bessere Linearführungen

Blasformanlagen leben länger

Ein Hersteller von Blasformanlagen war nicht zufrieden mit der Lebensdauer der Linearführungen, auf denen die Schließplatten des Werkzeugs verfahren. Nach einer Analyse der Ausfallursachen wurden Linearführungen mit längerer Lebensdauer installiert.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite