Fakuma 2011

Kontinuierlich etwas Neues zeigen

Bei allen technischen Neuentwicklungen, erheblichen Bewegungen innerhalb der Unternehmenslandschaft, wechselnden Bedeutungen einzelner Verfahren und den unvermeidlichen personellen Generationswechseln – die Fakuma weist über die 30 Jahre ihres Bestehens eine bemerkenswert stabile Kern-Ausstellerschaft auf. So sind 19 Unternehmen, also immerhin fast ein Drittel der schon bei der ersten Veranstaltung mitwirkenden Aussteller, ununterbrochen bis heute dabei und wird auch 2011 auf dem Friedrichshafener Messegelände zu finden sein. Dazu kommen mehrere Dutzend Unternehmen, die kurze Zeit später eingestiegen sind und alle oder fast alle Veranstaltungen mitgestaltet haben.

Eine derartige Kontinuität spricht nicht nur für das Messekonzept sondern auch für die Unternehmen selbst: Über einen so langen Zeitraum präsent sein können nur Unternehmen, die beständig an Innovationen arbeiten, sich entwickeln und ihren Kunden immer wieder neue Lösungen anbieten, die ihnen Vorteile im Wettbewerb verschaffen.

Auch die Messe selbst hat sich gewandelt, unter anderem wurde zwischenzeitlich der Standort innerhalb der Stadt Friedrichshafen gewechselt. Und nicht nur die Bilder wurden bunter (die hier verwendeten stammen aus den Jahren 1985 bis 1987) auch das gesamte Messegeschehen hat an Vielfalt drastisch zugelegt. Geblieben ist jedoch der persönliche Kontakt zwischen Anbietern und potentiellen Kunden, denn Geschäfte werden noch immer zwischen Menschen gemacht.

Anzeige

Arburg, Loßburg

Battenfeld Spritzgießtechnik – jetzt Wittmann Battenfeld, Meinerzhagen

Engel Austria, A 4311 Schwertberg

gwk Gesellschaft Wärme Kältetechnik mbH, Kierspe

Getecha, Aschaffenburg

Hasco Hasenclever, Lüdenscheid

Herbold Meckesheim, Meckesheim

Illig Adolf Maschinenbau Heilbronn

Werner Koch, Ispringen

Kistler Instrumente Ostfildern

Mold-Masters Europa, Baden-Baden

Reichel, Ingelheim

Lanco, Hanau

Keller, Ihne & Tesch, Lampertheim-Hofheim

Mann+Hummel Protec, Bensheim

Gabriel-Chemie Deutschland, Weitnau

Simar Fördertechnik, Vaihingen an der Enz

Schuma Maschinenbau, Laichingen

Single Temperiertechnik, Hochdorf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fakuma 2011

Fakuma wirkt in die Region

Dass große Messen außerordentlich wirtschaftlich attraktiv für eine Stadt oder Region sind, ist kein Geheimnis. Im Fall Friedrichshafen dürfte auch der Aspekt eine Rolle spielen, dass die Stadt am Bodensee trotz der bedeutenden Industrieunternehmen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fakuma 2011

Sonderschau Energieeffizienz

Material und Maschine wirken energiesparend zusammenDas Foyer Ost des Messegeländes könnte ein Anlaufpunkt für Fakuma-Besucher sein, die das Thema Energiekosten interessiert.Dass sich mit der BASF ein Werkstoffhersteller beim „Überthema“...

mehr...