3D-Druck

Rapidtech 2015 – Messe für Additive Manufacturing erweitert Angebot

Seit mehr als zehn Jahren beschäftigt sich die Kongressmesse Rapidtech mit den Themen Additive Manufacturing und 3D-Druck. Für die nächste Veranstaltung (10. und 11. Juni 2015) in Erfurt wurde eine optimierte Struktur angekündigt, die neue Themen, visionäre Aus- und Einblicke sowie noch mehr Information bieten soll.

Kongressmesse Rapidtech

Unter anderem soll erstmals eine rein wissenschaftliche Sektion eingerichtet werden. Diese zweitägige Tagung ergänze das bisherige Kongressprogramm. Im Mittelpunkt stehen Vorträge zu Themen wie Werkstoffe und Qualitätssicherung, die, wie alle Referate der Veranstaltung simultan Deutsch-Englisch übersetzt werden. Premiere habe auch das „Vordenker-Forum“ mit Namen Vision 3.D. Es gebe nicht nur Raum für Zukunftskonzepte und übergreifende Debatten, sondern präsentiere auch zukunftsträchtige Anwendungen und visionäre Ansätze von Additive Manufacturing an praktischen Beispielen.

Als weiteres Novum ist das Fachforum Werkzeuge angekündigt. Es widme sich den Anwendungen generativer Fertigungsverfahren bei der Herstellung von Schnitt- und Prägewerkzeugen sowie von Spritzgießwerkzeugen und Druckgussformen. Darüber hinaus werden die Möglichkeiten und Grenzen der verschiedenen Verfahren bei der Fertigung von Formen und Werkzeugteilen beleuchtet.

Die beiden etablierten Fachforen Medizintechnik und Luftfahrt sollen weiterhin den intensiven fachlichen Austausch ermöglichen. Die Anwendertagung Neue Technologien, die bereits seit elf Jahren den Stand der Entwicklungstendenzen des Additiv Manufacturing diskutiert, findet sich ebenfalls wieder auf der Agenda. Ebenso der Konstrukteurstag – die Veranstaltung, die Konstrukteuren die Möglichkeit bietet, sich grundsätzlich über die Schichttechnologien sowie die damit verbundenen konstruktiven Freiheiten und das Detailwissen zu verfahrensspezifischen Eigenschaften und Grenzen zu informieren.

Anzeige

Ergänzend werde bei der Rapidtech 2015 das Forum der Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung durchgeführt. Es bildet den wissenschaftlich-praxisnahen Aspekt ab und informiert über Innovationen im Entwicklungsstadium. Parallel findet in der Messe Erfurt die 3. Fabcon 3.D, Besuchermesse für semiprofessionelle Anwender und Prosumer, statt.

Weitere Informationen unter www.rapidtech.deund www.fabcon-germany.com.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schneller zum Bauteil

Verzug beim 3D-Druck simulieren

Eine neue Prozesssimulationslösung für die additive Fertigung (AM) soll den Verzug beim 3D-Druck präziser prognostizieren und somit die Optimierung im Vorfeld ermöglichen. Das Produkt ist in die End-to-End-Lösung von Siemens für die additive...

mehr...
Anzeige

Messe zum 3D-Druck

Formnext 2018 meldet Halle 3 ausverkauft

Rund zehn Wochen vor Messestart meldet Mesago, dass beide Ebenen der Messehalle 3 mit erwarteten 550 Ausstellern und 36.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche vollständig belegt sind. Darunter sind 165 Neuaussteller aus 26 Nationen. Damit verzeichne...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite