CfK ersetzt Aluminium im Airbus

Durchblick schaffen

Eine Produktionsanlage zur Serienfertigung von Karbonfaser-verstärkten (CfK) Fensterrahmen für den Airbus A350 soll die Produktion beim Zulieferer ACE Advanced Composite Engineering beschleunigen.

CfK ersetzt das früher verwendete Aluminium in den Fensterrahmen des Airbus A350. (Quelle: Airbus / S Ramadier)

Im ersten Schritt werden zwei Formenträgersysteme mit 1000 x 1000 Millimeter Aufspannmaß als Presse mit 1000 Kilonewton Schließkraft, eine Inmould- und eine Demould-Werkzeug-Wendestation installiert. Weitere baugleiche Anlagen sollen folgen.

Eine Inmould-Wendestation mit maximal 20 Kilonewton Schließkraft fixiert das Werkzeug mit einem automatischen Spannsystem. Danach werden die Werkzeughälften in einem kurzen Parallelhub auseinandergefahren und um 180 Grad aufgeschwenkt. Somit lassen sich die die vorbereiteten Kohlefaser-Preforms bequem einzulegen.

Zwei Formenträgersysteme als Presse, eine Inmould- und eine Demould-Werkzeug-Wendestation bilden die Anlagentechnik zur Produktion der Rahmen. (Qualle: BBG)

Die Inmould-Wendestation arbeitet mit einer vollisolierten Wärmekammer mit integrierten Heizplatten zur Werkzeugaufheizung. Das Werkzeug mit den Preformen bringt ein spezieller Wagen in den Formenträger, dort wird Harz injiziert und das Bauteil ausgehärtet. Anschließend wird das Werkzeug im Formenträger geöffnet und das Bauteil zum Entformen an die Demould-Station übergeben. Auch diese kann auf 180 Grad aufgeschwenkt werden, so dass sich der Fensterrahmen einfach entnehmen lässt.

Ursprünglich wurden die Fensterrahmen aus Aluminium gefertigt, aus Gewichtsgründen sollte das Material durch die Faserverbund-Konstruktion ersetzt werden. Laut Zulieferer ACE sind hier besonders hohe geometrische, mechanische und kommerzielle Anforderungen zu erfüllen. Produziert werden sollen jährlich bis zu 8000 CfK-Fensterrahmen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Composites Germany

Ergebnisse zur Composites-Markterhebung

Zum siebten Mal hat Composites Germany Kennzahlen zum Markt für faserverstärkte Kunststoffe erhoben. Befragt demnach erneut alle Mitgliedsunternehmen der vier Trägerverbände von Composites Germany: AVK, CCeV, CFK Valley und VDMA-Arbeitsgemeinschaft...

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite