Dienstleistung Vergießen und Schäumen

Schäumende Aufgaben

Dichtungsschäumen oder auch das Vergießen von Bauteilen kann nicht so einfach an externe Anbieter ausgelagert werden – kompetente Zulieferer sind eher dünn gesät.

Prototypen, Vorserien, Produktionsspitzen sind einige der typischen Fälle, in denen eine verlängerte Werkbank, sprich ein kompetenter Dienstleister benötigt wird. Für das Dichtungsschäumen und Vergießen von Bauteilen auf Polyurethan- und Silikonbasis hat Sonderhoff eine Lohnfertigung im Dreiländereck Österreich, Schweiz, Deutschland eingerichtet, die eben diese Leistungen anbietet. Auf einer Fläche von 400 Quadratmeter umfasst das Angebot die Fertigung einzelner Musterteile über Null- und Kleinserien bis zur Serienfertigung im Produktionsmaßstab.

Das Unternehmen gehört zur gleichnamigen Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Köln und ist bisher als System-Lieferant für polymere Dichtungs-, Klebe- und Vergusssysteme sowie als Hersteller von Niederdruck-Misch- und Dosieranlagen bekannt. Das Unternehmen setzt damit die Strategie fort, neue Standorte für die Lohnfertigung in den Schlüsselmärkten der Kunden zu gründen. So werden die Dienstleistungen bereits am Hauptsitz in Köln sowie in Italien, Spanien, den USA. und China angeboten. Für die Kunden in Großbritannien, Indien, Japan und Korea bieten Partnerfirmen die Leistungen an.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Spritzguss Automobil

Dicht und grün

Spritzgießen und Dichtungsschäumen Hand in HandDank der Verbindung zweier Produktionsverfahren, dem Spritzgießen von mehreren Varianten von Gehäuseteilen von Luftführungssystemen für den Einsatz in Pkw und dem Einbringen von Dichtungen, wurden...

mehr...
Anzeige
Anzeige

ANZEIGE

Sonderhoff Polymer-Services Austria GmbH

Den zahlreichen Kunststoff verarbeitenden Unternehmen aus der Medizintechnik und Elektronikindustrie im Dreiländereck der DACH-Region ist die Sonderhoff Unternehmensgruppe mit einem Lohnfertigungsbetrieb in Dornbirn entgegengekommen.

mehr...
Anzeige

Umweltfreundliche Galvanik

IP+-Projekt NoChrom2

Seit April 2021 fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen seiner Fördermaßnahme Validierung des technologischen und gesellschaftlichen Innovationspotenzials wissenschaftlicher Forschung – VIP+ für drei Jahre das...

mehr...

Leichtbau

Schneller zur Glasfasermatte

Wer schneller in die Produktion will, benötigt schnellere die entsprechenden Anlagen. In nur rund vier Monaten – inklusive der Feiertage über Weihnachten und den Jahreswechsel wurde eine Hochleistungspresse für die Glasfasermattenproduktion...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Blasformen

Altes und doch modernes Verfahren

Bis vor 20 Jahren stellte das Unternehmen Roth Tanks für die Heizöllagerung ausschließlich aus Stahlblech her. Dann begann zusätzlich die Produktion aus Kunststoff im Blasformverfahren. Diese damit nicht mehr junge Technologie wurde stetig...

mehr...

Blasformen

Kühlen von zwei Seiten

Kürze Kühlzeiten, weniger Spannungen in den Produkten sowie gerinere Kristallisationsraten verspricht ein spezielles Kühlsystem für die formgebenden Werkzeuge beim Blasformen. Um 15 Prozent oder mehr soll sich die Produktion damit steigern lassen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite