Baureihe Eco-NT

Schneller spanen

5-Achsen-Bearbeitung für Kunststoff- und Hybridbauteile
5achsige Bearbeitung bis 1200 Millimeter auf zwei Tischen im Pendelbetrieb oder bis 3600 Millimeter Länge ohne Arbeitsraumteilung sind möglich.
Vor allem für die Kunststoff-, Verbundwerkstoff- sowie die Aluminiumverarbeitung – und für Hybridbauteile – ausgelegt wurde das Konzept einer neuen Baureihe für die spanende Werkstückbearbeitung mit fünf Achsen.

Konturgenauigkeit, hohe Oberflächengüte und Präzision soll die neue Eco-NT Baureihe in der 5-Achs-Bearbeitung garantieren. Mit einem feststehenden und schwingungsarmen Portal, dem feststehenden Bearbeitungstisch auf stabilem Unterbau sowie der hohen Z-Achse sollen die Maschinen flexibel einsetzbar sein. Alle Bearbeitungspositionen am Werkstück werden vollständig umfahren und bearbeitet. Das Koordinatentisch-Konzept mit Passbuchsen und Befestigungsbohrungen erlaubt den gesicherten und schnellen Bauteilwechsel. Mit dem 3D-Messtaster werden die Referenzpunkte eingelesen und in der Steuerung gesetzt. Das vermindert die Werkstücktoleranzen.

In der täglichen Praxis überzeugen die Maschinen durch die optimal gestalteten Arbeitsräume, den freien Spänefall auf das Transportband und ihre Robustheit. Der Beschickungsraum wird mit zwei Schiebetüren verschlossen und die Maschineneinheit mit einer Vollkapselung geschützt. Bei wechselseitiger Beschickung kann jede Tür einzeln geöffnet werden. Doppelter Arbeitsraum, zum Beispiel für die Bearbeitung von langen Teilen, wird durch Entfernen des Mittelschotts erreicht. Die Bearbeitungsmaße liegen bei 3600 × 1000 × 700 Millimeter oder mit Arbeitsraumteilung zur Pendelbearbeitung bei zweifach 1200 ×  1000 × 700 Millimeter.

Anzeige

Die hier dargestellte Variante hat ein integriertes Werkzeugwechselsystem mit acht Werkzeugplätzen, das mitfahrend am X-Schlitten angebracht ist. Es können Werkzeuge mit maximal 140 Millimeter Länge und 40 Millimeter Durchmesser eingesetzt werden. Alternativ ist auch die Ausrüstung mit höherer Antriebsleistung und größerer Werkzeugaufnahme möglich. Geringere bewegte Massen ermöglichen höhere Geschwindigkeit und geringere Toleranz. Die Verfahrgeschwindigkeiten liegen bei 80 m/min in X- und Y-Richtung sowie 40 m/min in der Z-Achse. Die Spindel mit bis zu 60.000 min-1 für effiziente Komplettbearbeitung ist mit einer per NC-Steuerung aktivier- und deaktivierbarer Blasdüse oder Minimalmengenschmierung ausgestattet.

Die Realisierung dieser anspruchsvollen Aufgabe übernimmt die Steuerung Sinumerik 840D sl von Siemens. Bedienung und Programmierung der Maschine sind einfach und zeitsparend über eine grafische Benutzeroberfläche möglich. Aufgrund der Absicherung der Maschine über Safety Integrated können Programme bei geöffneter Tür unter Einhaltung der Sicherheitsvorschriften im Automatikbetrieb ablaufen. Reichenbacher Hamuel setzt auf eine offene Systemlösung, die auf gängigen Industriestandards beruht und nahtlos in jede bestehende Fertigungsumgebung integriert werden kann – und dort ihren Dienst versehen kann.


Fakuma, Halle A7, Stand 7127

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

5-Achsen-Fräsanlage

Perfekt beim ersten Mal

Eine neue 5-Achsen-Fräsanlage soll auch komplexe Bauteile in nur einer Aufspannung bearbeiten können.Das Portalfräszentrum in Brückengantrybauweise wurde für den Modellbau und die „schwere Bearbeitung“ von Kunststoffen entwickelt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite