Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Produktion> Formen + Schäumen>

Leitende Kunststoffe formen - Thermoformen wärmeleitfähiger Kunststoffe

Conzzeta baut das Geschäft weltweit ausOtto Bock Kunststoff an Conzzeta verkauft

Demnächst wird das Kunststoffgeschäft der Bock Holding unter dem Dach der Schweizer Conzetta arbeiten. (Bild: Bock)

Die Otto Bock Holding verkauft ihr Kunststoffgeschäft an die Schweizer Unternehmensgruppe Conzzeta. Die verbindliche Vereinbarung haben beide Seiten nach Unternehmensangaben am 20. Juli 2017 in Frankfurt am Main unterschrieben. 

…mehr

Leitende Kunststoffe formenThermoformen wärmeleitfähiger Kunststoffe

Das Institut für Kunststofftechnik (IKT) der Universität Stuttgart forscht an der Thermoformverarbeitung wärmeleitfähige Kunststoffsysteme.

sep
sep
sep
sep
Unterschiedliche Hauptdehnungen zweier Werkstoffsysteme

Beim Thermoformen werden flächige Halbzeuge mithilfe von Druckdifferenzen und/oder Verstreckhilfen zu dreidimensionalen Bauteilen umgeformt. Der vergleichsweise einfache und kostengünstige Formgebungsprozess bedingt eine erhöhte Abhängigkeit der Bauteileigenschaften von den Verarbeitungseigenschaften der Halbzeuge. Ein besonderes Potential zur Erschließung neuer Produktanwendungen verspricht das Thermoformen wärmeleitfähiger Kunststoffsysteme, das bislang kaum erforscht ist.

In einem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekt untersucht das Institut für Kunststofftechnik (IKT) unter Leitung von Christian Bonten den Thermoformprozess wärmeleitfähigee Kunststoffe. Es sollen die dehnrheologischen Wirkmechanismen bei der Verarbeitung erfasst und die Zusammenhänge zwischen Deformationshistorie und resultierender Wärmeleitfähigkeit beleuchtet werden. Die Kombination der beiden zu entwickelnden Deformations- und Wärmeleitfähigkeitsmodelle soll anschließend in einer integrierten Thermoformsimulation erprobt und über den Vergleich von Experiment und Versuch evaluiert werden.

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

IKT, Schwartz und Geiss forschenNeuartiges Polyamid 6 für das Thermoformen

Um Polyamid 6 prozesssicher thermoformen zu können, sind sowohl Modifikationen am Werkstoff als auch an der Thermoformanlage notwendig.

…mehr
Verfahrensschritte im Prozess des Hybridthermoformens. (Bild: IKT/Kroh)

Leistungsfähige KunststoffbauteileHybridthermoformen von Metall-Kunststoff-Verbunden

Das Institut für Kunststofftechnik (IKT) der Universität Stuttgart entwickelt gemeinsam mit der Kroh Kunststofftechnik ein Thermoformverfahren zur produktionseffizienten Herstellung von Metall-Kunststoff-Hybridbauteilen. 

…mehr
Klaus Schwally leitet den Marbach Formenbau seit Anfang 2017. (Bild: Marbach)

VerpackungstechnikFührungswechsel Marbach Werkzeugbau

Der Marbach Werkzeugbau, Hersteller von Thermoform- und Stanzwerkzeugen für die Kunststoffindustrie, hat seit 1.1.2017 einen neuen Geschäftsführer. Klaus Schwally (47) übernimmt die Aufgabe von Hans Masche, der Ende Februar 2017 in den Ruhestand geht.

…mehr
Unterzeichnung des Vertrags

Verpackungstechnik für AsienIllig stärkt Präsenz in China

Noch während der K 2016 in Düsseldorf unterzeichneten Illig und Vertreter der chinesischen Provinzregierung „Administrative Committee of Zhejiang Haining Economic Development Zone“ einen Vertrag zum Aufbau eines Customer Relation Centers.

…mehr
Mit IML-T können thermogeformte Becher unterschiedlicher Geometrie dekoriert werden. (Bilder: Illig)

Dekor, Hygiene und ProduktivitätThermoformen erfüllt unterschiedliche Anforderungen

Weitere Automatisierung zur Produktivitätserhöhung und das hygienische produzieren sind zwei Schwerpunkte des Thermoformens mit Inmold Labeling (IML-T) auf der K 2016.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen