Werkstoffe mit neuen Eigenschaften

Neue Filamente für den 3D-Druck

Drei neue Werkstoffe, je ein ASA, Performance ABS und ESD ABS bietet Reprap an. Zudem stehen PET-G als graue Farbvariante und das flexible TPU93 in schwarz zur Verfügung.

Auch filigrane Objekte lassen sich im 3D-Druck mit verschiedenen Eigenschaften ausrüsten. (Bild: Reprap)

Das elektrisch leitfähige Material ESD ABS bietet sich beispielsweise für Anwendungen an, bei denen eine statische Aufladung Schaden verursachen würde. Weil das ESD ABS statische Elektrizität gut ableitet, lässt es sich daher einsetzen, um Leistungsbeeinträchtigungen oder Explosionen zu vermeiden. Dies lässt sich beispielsweise in Anwendungen wie der Produktion von Montagevorrichtungen für elektronische Komponenten oder auch im Bereich der Kraftstofflager und -lieferung wiederfinden. Überall wo Pulver, Staub oder Dunst in der Produktion vorhanden ist, kann das ESD ABS ebenfalls Abhilfe schaffen, um eine Anziehung der Partikel auf den Kunststoffobjekten zu vermeiden.

Das ASA Filament ist ein Acrylnitril-Styrol-Acrylester-Copolymer und findet im Spritzguss als Outdoor-Alternative zum ABS seine Anwendung. Im Gegensatz zum ABS weißt es eine höhere Formbeständigkeit bei Hitze auf, ist resistent gegen UV-Licht und Chemikalien. Ähnlich wie ABS zeichnet es sich außerdem durch hohe Schlagzähigkeit aus und ist durch seine technischen Eigenschaften besondere für technische (Funktions-) Bauteile geeignet.

Das neue Performance ABS verfügt laut Anbieter über vergleichbare mechanische/thermische Eigenschaften wie das bereits erhältliche Standard ABS, allerdings mit deutlich verringertem thermischen Verzug. Somit seien einfacher komplexe, filigrane oder große Objekte aus ABS zu drucken.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schneller zum Bauteil

Verzug beim 3D-Druck simulieren

Eine neue Prozesssimulationslösung für die additive Fertigung (AM) soll den Verzug beim 3D-Druck präziser prognostizieren und somit die Optimierung im Vorfeld ermöglichen. Das Produkt ist in die End-to-End-Lösung von Siemens für die additive...

mehr...
Anzeige

Messe zum 3D-Druck

Formnext 2018 meldet Halle 3 ausverkauft

Rund zehn Wochen vor Messestart meldet Mesago, dass beide Ebenen der Messehalle 3 mit erwarteten 550 Ausstellern und 36.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche vollständig belegt sind. Darunter sind 165 Neuaussteller aus 26 Nationen. Damit verzeichne...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite