PM3

Automatisierte CFK-Reparaturen

Eine 5-Achs Fräsmaschine zur präzisen Bearbeitung Kohlenfaser verstärkter Werkstoffe kann, beispielsweise für Reparaturen, mobil oder stationär eingesetzt werden.

Ein Einsatzbereich der mobilen 5-Achs Fräsmaschine ist das automatisierte Schäften von Patch-Reparaturen. Damit lassen sich die ansonsten rein manuellen und damit teuren Reparaturen von CFK-Strukturen erheblich beschleunigen. Zudem kann der Einsatz der Fräsmaschine die Standzeiten der zu reparierenden Anlagen deutlich verkürzen und die Qualität der Reparaturvorbereitung verbessern. Ausgerüstet mit Laser-Scanner und Software sollen sich beliebig geformte CFK-Strukturen mit Hilfe der PM3 genannten Maschine automatisch schäften lassen.

Die 5-achsige Fräsmaschine ist portabel und laut Hersteller leicht zu handhaben. Über Vakuum-Spannelemente wird sie am CFK-Bauteil angedockt. Ein Laser-Linien-Sensor scannt den Schadensbereich. Die Adaptions-Software transformiert die angewählte Patch-Konfiguration auf die 3D-Ist-Geometrie und berechnet die fünfachsigen Fräsprogramme zum Erzeugen der Schäftung oder Stufung. Das modulare Konzept – bestehend aus portable Fräsmaschine, optischem Scanner und Software – könne flexibel an unterschiedliche Aufgabenstellungen für Re-Work und Reparatur von CFK-Strukturen angepasst und erweitert werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automatisierung

Am Ende wird alles gut

Eine Anlage zur automatischen Endenbearbeitung von PVC-Profilen arbeitet als schablonenlose Kopierfräse und ermöglicht die Programmierung individueller Fräsungen, Ausklinkungen und Bohrungen direkt an einem Touchscreen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Umweltfreundliche Galvanik

IP+-Projekt NoChrom2

Seit April 2021 fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen seiner Fördermaßnahme Validierung des technologischen und gesellschaftlichen Innovationspotenzials wissenschaftlicher Forschung – VIP+ für drei Jahre das...

mehr...
Anzeige

Leichtbau

Schneller zur Glasfasermatte

Wer schneller in die Produktion will, benötigt schnellere die entsprechenden Anlagen. In nur rund vier Monaten – inklusive der Feiertage über Weihnachten und den Jahreswechsel wurde eine Hochleistungspresse für die Glasfasermattenproduktion...

mehr...

Blasformen

Altes und doch modernes Verfahren

Bis vor 20 Jahren stellte das Unternehmen Roth Tanks für die Heizöllagerung ausschließlich aus Stahlblech her. Dann begann zusätzlich die Produktion aus Kunststoff im Blasformverfahren. Diese damit nicht mehr junge Technologie wurde stetig...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Blasformen

Kühlen von zwei Seiten

Kürze Kühlzeiten, weniger Spannungen in den Produkten sowie gerinere Kristallisationsraten verspricht ein spezielles Kühlsystem für die formgebenden Werkzeuge beim Blasformen. Um 15 Prozent oder mehr soll sich die Produktion damit steigern lassen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite