Neue Drucker und Materialien

3D-Druck für neue Produkte

Besuchern der Hannover Messe werden in Sachen 3D-Druck einige Neuheiten präsentiert: Stratasys präsentiert die neue Druckerserie F123 als ‚All-in-One-Prototyping-Systeme. 

Aufgrund der mechanischen Eigenschaften von FDM Nylon 12CF sind Metallsubstitutionen eher möglich. (Bild: Stratasys)

Damit sollen Designer und Ingenieure die Anforderungen unterschiedlicher Prototyping-Anwendungen erfüllen können – von der Konzeptprüfung über die Designvalidierung bis zur Funktionsprüfung. Die Drucker sind laut Anbieter kompatibel mit der Grabcad Print-Software. Das ermögliche die schnelle Fertigung kostengünstiger Prototypen.

Deutschland-Premiere feiert auch der Werkstoff FDM Nylon 12CF. Es handelt sich um ein karbonfaserverstärktes Material für Rapid Prototyping, Tooling und die Herstellung fertiger Bauteile. Es zielt unter anderem auf die Substitution von Metallen.

Für Anwendungen, die detailgetreue, flexible und hochauflösende Teile erfordern, wird das Material Agilus30 angeboten. Es biete mehr Freiheit im Umgang und bei Tests mit flexiblen Teilen. Als weitere Vorzüge werden hohe Genauigkeit der Polyjet-Technologie, feine Details und realitätsnähere Produkte genannt. Zu den Anwendungen gehören Überspritzen, weiche Filmscharniere, Schläuche, Dichtungen und Stopfen, ebenso wie Knäufe und Griffe. Es lässt sich zudem mit weiteren Materialien kombinieren. Daraus ergibt sich ein großes Sortiment an digitalen Materialien mit unterschiedlichen Shore-A-Härtegraden, Schattierungen und Farben.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite