LCM-Verfahren

Technische Keramik aus der additiven Fertigung

Lithography-based Ceramic Manufacturing (LCM), von Steinbach vermarktet unter dem Begriff Form Ceram, ermögliche die Produktion von technischer Keramik.

Mit dem LCM-Verfahren hergestellte technische Keramik.

Der 3D-Hochleistungsdrucker baut aus einer Keramikpulver-Monomer-Suspension anhand der CAD-Daten einen Grünkörper Schicht für Schicht auf. Anschließend wird der Grünkörper einer thermischen Behandlung bis 1600 °C unterzogen. Das Ergebnis sind laut Unternehmen Produkte mit glatten und glänzende Oberflächen, Säure- und Hitzebeständigkeit, Lebensmittel-Echtheit und Biokompatibilität.

Halle 2, Stand 113

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite