Industrieofen-Bau

Anlagenbauer Reinhardt GmbH startet neu

Die neu gegründete Reinhardt GmbH in Villingen-Schwenningen hat zum 1. Juli 2016 den Geschäftsbetrieb der Ernst Reinhardt GmbH übernommen. Dieser ging, so das Unternehmen, in Form einer übertragenden Sanierung auf die Reinhardt GmbH über. Gänzlich ohne finanzielle Lasten, mit neuen Gesellschaftern und solider Kapitalausstattung gehe das neue Unternehmen optimistisch in die Zukunft.

Das erfolgreiche Produktprogramm Standard- und Sonder-Industrieöfen und weiteren Anlagen führt die Reinhardt GmbH fort.

Der alte und neue Geschäftsführer Aljosha Geerlings sagte: „Ich freue mich sehr, zwei starke Investoren aus der Region für das Unternehmen gewonnen zu haben. In den letzten Monaten konnten wir alle wichtigen Kunden- und Lieferantenbeziehungen beibehalten. Die Mitarbeiter sind unserem Unternehmen treu geblieben und ziehen an einem Strang. Dies verdeutlicht die sehr gute Zukunftsperspektive der neu gegründeten Gesellschaft und das Vertrauen unserer Geschäftspartner.“

Reinhardt wird am alten Standort in Villingen das bekannte Produktspektrum aus Standard- und Sonder-Industrieöfen sowie Slush-Moulding-, Wärmebehandlungs- und Beschichtungsanlagen fortführen Mit seinen knapp 100 Mitarbeitern strebe das Unternehmen ein kontinuierliches und nachhaltiges Wachstum an und präsentiere sich dem breiten Fachpublikum nun auf der Fachmesse K 2016 in Düsseldorf.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Beutelverschlussband

Glänzende Verschlusslösung

Speziell abgestimmt auf die Verpackung von Produkten mit mittleren Sicherheitsanforderungen ist ein neues Verschlussband mit einer Kombination aus nahezu antistatischer Abdeckung, Permanent-Klebestreifen und beidseitigen Anfasslaschen.

mehr...
Anzeige

Hochleistungs-Werkstoffe

Den Verzug ausgetrieben

Eine neue Generation an Kühlmittelpumpen zum Einsatz in Omnibussen war Ausgangspunkt für die Entwicklung eines kunststoffbasierten Pumpengehäuses, das den hohen Anforderungen der Kühlmittelumwälzung und des Kühlmitteldurchflusses gerecht werden...

mehr...