Magnetspannplatten

Spannen mit dem Magnet

Magnetspannplatten sparen beim Umrüsten gegenüber herkömmlichen Spannelementen je nach Art des Werkzeugs ordentlich Zeit ein. Und sie weisen einige weitere Vorzüge auf.

Magnetische Schnellspannsysteme für Spritz- und Druckgießmaschinen und für die Gummi- und Thermoplastverarbeitung lassen je nach Bauart Temperaturen bis zu 240 Grad Celsius zu. Sie spielen ihren Zeitvorteil beim Umrüsten vor allem bei sinkenden Losgrößen aus. Ein wichtiger Vorteil der Magnetspanntechnik von Hilma kommt beim häufigen Einsatz nicht standardisierter Werkzeuge zum Tragen. Denn mit ihnen können vorhandene Anlagen nachgerüstet werden. Sie sind für den vertikalen und horizontalen Einsatz geeignet und für sämtliche, auch nicht genormte Werkzeuggrößen und <nonbreaking-hyphen>formen einsetzbar. Die Technik der Magnet-Spannplatten beruht auf dem Prinzip eines Elektropermanentmagneten und ist somit auch bei Stromausfall sicher.

Außer der schnellen Umrüstung bieten diese Platten auch einen technischen Vorteil: Da die Werkzeuge zumeist vollflächig gespannt werden, sind ungleichmäßige Spannungen und Verzug nicht zu befürchten. Weitere Informationen erhalten Sie über unsere Kennziffer.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Spritzgießen

Nimm zwei

Die guten Eigenschaften von zwei Spannsystemen – Magnet- und Vakuumtechnik – vereint eine neue Spannplatte. Magnet- und Vakuumspannplatten wurden bisher zum Halten unterschiedlicher Materialien verwendet.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Hydraulikspanner Rocker Clamp

Schneller spannen

Magnetische Spannplatten sind grundsätzlich ebenso wenig neu wie hydraulisch betätigte Klauenspanner. Beide Technologien werden jedoch weiter entwickelt und bieten neue – technologische und wirtschaftliche – Vorteile.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Internationaler Formenbau

Neuer COO bei Haidlmair

Mit Beginn des Geschäftsjahres 2020/21 am 1. April hat Heinz Klausriegler die Position des COO beim Formenbauer Haidlmair im österreichischen Nußbach erweitert. Er führt somit in einer Doppelspitze mit Mario Haidlmair, der weiterhin als CEO fungiert.

mehr...

Gegen Corona

Schutzmasken-Werkzeug im Eiltempo produziert

Schutzmasken braucht das Land. Ein deutscher Kunde des österreichischen Formenbauers Haidlmair möchte in Kürze eine neuartige Schutzmaske produzieren und hat dafür ein Werkzeug geordert. Bei diesem Produkt handelt es sich um eine zweiteilige Maske...

mehr...