Temperatursensoren (wasserdicht)

Nicht wasserscheu

Die können auch baden gehen: die neuen Temperatursensoren für die Werkzeugwand in wasserdichter Version.

In den letzten Jahren hat die Messung der Werkzeugwandtemperatur immer mehr an Bedeutung gewonnen. Denn in der Praxis hat sich gezeigt, wie effektiv die Werkzeugwandtemperatur im Spritzgießprozess für die Qualitätssicherung genutzt werden kann. Die für diese Aufgabe von der Schweizer Firma Priamus System Technologies entwickelten Werkzeugwandtemperatur-Sensoren zeichnen sich nach Angaben des Unternehmens durch eine sehr kleine Bauweise aus, verfügen über kurze Reaktionszeiten und erlauben trotzdem eine robuste Handhabung.

In der Zwischenzeit hat die in Schaffhausen ansässige Firma ihr Sortiment um die eingangs erwähnten wasserdichten Werkzeugwandtemperatur-Sensoren erweitert. Diese ermöglichen es dem Anwender, die Sensoren bedenkenlos im Ultraschallbad zu reinigen. Die Sensoren können auch im Kühlkreislauf eingebaut werden, was ein noch breiteres Anwendungsfeld bedeute. Zusätzlich sind die entsprechenden Schnellkupplungen, die den einfachen Einbau in Werkzeugeinsätze erlauben, wasserdicht. Und hoffentlich wasserdichte weitere Informationen sollten zu beschaffen sein.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Magnetostriktive Wegaufnehmer

Wohin fährt der Kolben?

Britas entwickelt und baut Anlagen zur Filtration von Schmelzen aus Kunststoffabfällen. In den Kolben seiner Bandschmelzefilter setzt das Hanauer Unternehmen berührungslose Linearwegaufnehmer der Hyperwave-Serie zur Echtzeit-Positionserfassung ein.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige