Moldex

Simulation ist das Werkzeug

Entwicklung und Konstruktion der Formen bestimmen die Wirtschaftlichkeit der Spritzgieß-Fertigung. Die verschiedenen Simulationsverfahren können zum wichtigsten Werkzeug des Formenbauers werden.

Wichtige Ergebnisse der Simulation sind neben Füllung, Schwindung und Verzug auch die Energie- effizienz und die Störanfälligkeit der Form. Weitere Erkenntnisse sind beispielsweise: Wann ist das Werkzeug im thermischen Gleichgewicht, wie träge ist es und wie wirken Werkzeugwerkstoffe auf die Oberflächentemperatur während der Einspritzphase.

Spritzgießformen müssen auf den firmenspezifischen Bedarf hin optimiert werden. Zu berücksichtigen sind die für Artikel und Artikelgruppen typischen Vorgaben wie Fertigungseinheiten im Verhältnis zur geplanten Gesamtstückzahl, Schussgewicht, der Werkstoff mit Verarbeitungsempfehlungen und Kennwerten, das Verteilersystem, Formenwerkstoffe mit ihren spezifischen Kenndaten, Temperierungsauslegung mit verwendeter Temperiertechnik und die wiederkehrenden Prozesse wie Anfahren, Warten, Reparieren, Reinigen und Schichtübergaben. Die genannten Punkte bestimmen die Auslegung der Form und das im Unternehmen vorhandene Detailwissen gibt die Qualität der analytischen Werkzeugauslegung vor.

Zur Darstellung komplexer spritzgießtechnischer Zusammenhänge mit Nutzenbeurteilung kann die Simulationssoftware Moldex 3D ein wichtiges Werkzeug sein. Der Unternehmensbedarf bestimmt den Leistungsumfang der Software. Zur richtigen Bewertung ist die Geometrie der kompletten Form einzugeben, sind Parameter zu variieren und Potenziale zu beurteilen. Ein Pflichtenheft kann definieren, welche Ergebnisse die Simulationssoftware liefern muss. Beispielsweise können Aussagen interessant sein zur „Trägheit“ der Form, wie es auf Störungen und Unterbrechungen reagiert oder wie energieeffizient das Temperiersystem ist?

Anzeige

Jedes Unternehmen, das Simulationssoftware nutzt, muss eigenes Wissen aufbauen, Mitarbeiter qualifizieren und die Simulationssoftware im Verhältnis zur eigenen Praxis bewerten. Dies ist der Einstieg in eine ständige Verbesserung im Kerngeschäft des Unternehmens und sollte einen ganzheitlichen Ansatz mit der Berücksichtigung von Fertigungszeit, Teilequalität, eingesetzte Ressourcen und anderen Parametern verfolgen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Präzsionswerkzeuge

Präzise reinigen mit Trockeneis

Die Reinigung von Spritzgießformen und anderen Teilen per Trockeneisstrahl kann eine effiziente und umweltfreundliche Alternative zum Einsatz von Reinigern sein. Zur Fakuma vorgestellte Komponenten sollen die Arbeit erleichtern. Entsprechend den...

mehr...

News

Terö-Plastic baut Kapazitäten aus

Mit dem symbolischen Spatenstich feierte die Terö-Plastic GmbH & Co. KG den Baubeginn zur Betriebserweiterung. Da die bisherigen Produktionsflächen zu klein geworden sind, entschied sich Terö-Plastic, das Firmengebäude und die damit verbundenen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Joinmelt

Schweißen in der Spritzgießform

Spritzen und Schweißen Hand in HandGemeinsam mit den Partnern Hummel-Formen und KVT Bielefeld hat Engel das Verfahren Joinmelt entwickelt. Es ermöglicht das Heiß-Gas-Schweißen direkt in der Spritzgießform.

mehr...

Werkzeuge und Robotsysteme

Des Pudels Kern

Der Kern des Spritzgießprozesses ist das Werkzeug, meint man jedenfalls in diesem Schweizer Haus.Das also ist hier des Pudels Kern und auch nicht rein zufällig. Denn schließlich ist man selbst und seit etlichen Jahren schon auf dem Feld dieser...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Projekt Sickerbox

Vom Regen in den Container

Spritzgießen von PP für UmweltanwendungDas Know-how aus mehr als diversen Formenprojekten für Getränkekisten und Euro-Boxen war die Grundlage für ein Kistenprojekt der besonderen Art – die Spritzgießformen für Versickerungsanlagen oder...

mehr...

Internationaler Formenbau

Neuer COO bei Haidlmair

Mit Beginn des Geschäftsjahres 2020/21 am 1. April hat Heinz Klausriegler die Position des COO beim Formenbauer Haidlmair im österreichischen Nußbach erweitert. Er führt somit in einer Doppelspitze mit Mario Haidlmair, der weiterhin als CEO fungiert.

mehr...