Formenbau

Formen für die Welt

Komplexe Werkzeuge – von der Produktidee bis zur Abmusterung
Design muss sein – mehrere Farben und Werkstoffhärten sollen die Schuhe in Funktion und Optik vom Wettbewerb abheben.
Anspruchsvollere Produktdesigns, Funktionsintegration und der Wunsch nach höherer Produktivität führen zu komplexeren Werkzeugen – die trotzdem mit hoher Zuverlässigkeit bei kurzen Zyklen laufen müssen.

Ob Spikes für Golfschuhe, Handygehäuse, Drehschalter oder Wählhebel für den Automobil-Bau, vor jedem innovativen und/oder attraktiven Produkt stehen die Konstruktion und der Bau des passenden Werkzeugs. Die liefert Polar-Form nach eigenem Bekunden inzwischen in 35 Ländern in Europa, Asien, Südafrika, Australien und Amerika. Das Spektrum umfasst Zwei- und Mehrkomponenten-Werkzeuge sowie Lösungen für das Inmould-Labeling, beispielsweise für die Anwendungen in der Automobilindustrie oder die Handyproduktion.

Hohe Produktivität steht zumeist im Mittelpunkt der Konstruktion von Sonder-Drehtellern und Antrieben für den Betrieb von Mehrkomponentenwerkzeugen. Mit Standard-Drehtellern von Polar-Form lassen sich laut Unternehmen – hocheffizient und langlebig – kurze Drehzeiten und hohe Positionsgenauigkeit erzielen. Dies ermögliche schnelles und vor allem präzises Arbeiten. Eine solide Verarbeitung sowie eine schlanke Bauweise seien zwei der wichtigen Merkmale der robusten dieser Drehteller. Aufgrund der Standardisierung seien zudem kurze Lieferzeiten und wirtschaftliche Bedingungen gegeben.

Anzeige

Damit am Ende Qualität und Kosten der Produkte den Erwartungen entsprechen, werden vor dem Konstruktionsstart des Werkzeugs mit der eigenen Moldflow-Simulationssoftware Füll- und Verzugssimulationen durchgeführt. Die Produkte werden unter Berücksichtigung der Werkzeugauslegung auf ihr fließtechnisches Verhalten untersucht – und die Konstruktion entsprechend optimiert. Der Vorteil: Mögliche Fehler werden auf diese Weise schnell und zuverlässig eingegrenzt und der Optimierungsaufwand wird deutlich reduziert. Dabei geht es auch um 3D-Konstruktionen, die vor allem bei der Formenfertigung von Sichtteilen zum Tragen kommen.

Technik allein kann wenig bewirken. Qualifizierte Beratung im gesamten Entstehungsprozess, die auch eine Produktberatung umfasst, macht optimierte Lösungen möglich. Ziel ist zumeist eine deutliche Vereinfachung der Produktion, was wiederum eine sichere Form voraussetzt. „Und die können wir liefern“, bestätigt der Geschäftsführende Gesellschafter Dieter Göppert. In der Beratung liegt denn wohl ein Erfolgsgeheimnis: Sie begleitet den Kunden durch den gesamten Entstehungsprozess. Mit ihren Partnern aus dem Spritzgießmaschinenbau, der Werkzeugtemperierung, Heißkanaltechnik und anderen lassen sich die passenden Konzepte und Lösungen erarbeiten. Und damit wirklich nichts schief geht, schließt eine sorgfältige Abmusterung im eigenen Haus den Bau des Werkzeugs ab.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Formenbau

Alles dicht im Werkzeug?

Undichtigkeiten der Temperierkreisläufe von Spritzgießwerkzeugen können langwierige Produktionsausfälle und aufwendige Wartungsarbeiten nach sich ziehen. Sinnvoll ist es, die Kreisläufe regelmäßig auf Dichtigkeit zu prüfen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wirtschaftlicher Formenbau

Klinkenzüge nach Maß

Kundenspezifische Anfertigungen, vielfältige Kombinationsmöglichkeiten, Sonderabmessungen bei allen Varianten – mit einem umfangreichen Repertoire an Klinkenzügen bietet Strack Norma seinen Kunden Vorteile hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige