Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Produktion> Formenbau>

Heißkanal-Lösungen vereinfachen den Spritzgießprozess

zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Effizienter produzierenHeißkanal-Lösungen vereinfachen den Spritzgießprozess

Zwei neue Heißkanallösungen sollen einerseits den Spritzgießprozess optimieren und andererseits die Wartungsroutinen vereinfachen.

sep
sep
sep
sep
Neue Druckplatte: Die Komponente besteht aus einem Material mit geringer Wärmeleitfähigkeit. Es vermindert die Plattendurchbiegung und sichert ein homogenes Temperaturprofil im gesamten Heißkanalsystem. (Bilder: HRS Fow)

Neueste Komponenten von HRS Flow sind Druckplatten aus einem Material mit geringer Wärmeleitfähigkeit. Sie sind zwischen dem Heißkanalsystem und dem Werkzeug positioniert und ermöglichen eine höhere Werkzeugsteifigkeit sowie ein deutlich homogeneres Temperaturprofil aufgrund der geringeren Wärmeabfuhr ins Werkzeug. Weiterer Vorteil ist die flexible Positioniermöglichkeit, ohne das Temperaturprofil des Heißkanalsystems negativ zu beeinflussen.

Für die Herstellung qualitativ hochwertiger Endprodukte in einem effizienten Spritzgießprozesses ist auch die Vereinfachung von Wartungsroutinen von entscheidender Bedeutung. Der neue Gewindeeinsatz Thread Safe Kit unterstützt das laut Anbieter. Eine spezielle Buchse – zwischen Düse und Verteiler positioniert – ermögliche den einfachen Ausbau der Düse ohne Beschädigung des Gewindes, vor allem bei der Verwendung von Materialien wie PMMA und PC, wo der Wartungsaufwand typischerweise höher ist. Das neue Design verhindere das Blockieren der eingeschraubten Düsen, auch bekannt als Festfressen, und erleichtert damit auch Routinewartungsarbeiten.

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Heißkanalsystem Advanced Technologies SVG+ für das sequentielle Spritzgießen. (Bild: Synventive)

Elektrisch oder hydraulischModulare Heißkanalsysteme mit Erweiterungsoptionen

Ein zum Patent angemeldeter Zylinder für Nadelverschlusssysteme mit einigen Komfortmerkmalen soll zur Fakuma vorgestellt werden.

…mehr
Mit nur 0,007 Gramm Gewicht entsteht dieser Lagerkäfig in einem Heißkanalwerkzeug. (Bild: Heitec)

Heißkanal mit 0,3 MillimeterLagerkäfig Serienwerkzeug mit kleinstem Anspritzpunkt

Um Bauteile mit Gewichten unter 0,1 Gramm im Spritzguss zu produzieren, braucht es entsprechend angepasstes Equipment. Bei Artikeln von wenigen 1000stel Gramm sind jedoch ganz spezielle Technik und entsprechendes Know-how gefragt.

…mehr
Stiftkörper

Stiftproduktion in DeutschlandFarbe ins Spiel bringen

Hohe Stückzahlen bei tendenziell geringen Margen zu produzieren verlangt eine effiziente Produktion. Die betreibt Schreibgeräte-Hersteller Schneider in Wernigerode im Harz mit hoher Fertigungstiefe.

…mehr
Bausteine von Flexflow One: Servoantrieb für die Nadelbetätigung der Heißkanaldüse im Werkzeug (links) und das damit verbundene Treibermodul (rechts), direkt auf dem Heißkanalsystem zu montieren. (Bild: HRSflow)

Premiere für den FormenbauStandalone-Heißkanal mit Nadelverschluss

Während der K 2016 stellt HRS erstmals ein servomotorisch angetriebenes Nadelverschlusssystem für Heißkanaldüsen vor, dass keine Steuerungseinheit benötigt und somit autark arbeitet.

…mehr
Eine Instrumententafel, ursprünglich mit sechs Heißkanalanbindungen gespritzt, wird über nur vier Anschnitte (M3 bis M6) gefüllt. Bei konventionellem sequentiellen Einspritzen bilden die beiden Fließfronten eine in Form und Lage unkontrollierte Bindenaht (unten links, gelb gestrichelt). Mit der Flexflow-Regelung der Verschlussnadeln verläuft die Bindenaht gradlinig, (unten rechts), und ihre Position lässt sich gezielt verändern. (Bilder: HRS)

Qualität im SpritzgussHeißkanallösungen für hochwertige Anwendungen

Das Spritzgießen komplexer und großformatiger Bauteile verlangt ebenso wie viele Multikavitätenanwendungen Heißkanalsysteme mit speziellen Eigenschaften und Fähigkeiten.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen