Aufbereitungstechnologie

Hochleistungs-Schneidmühle für dicke Brocken

Nach dem Schälschnittprinzip soll die zur K 2016 präsentierte Mühle vor allem Anfahrbrocken und großformatige Kunststoffteile in einem Schritt zerkleinern.

Einstufige Brockenschneidmühle für Durchsätze zwischen 800 und 3 000 Kilogramm pro Stunde. (Bild: Hellweg)

Aus der Typbezeichnung MDSG 1000/600 BR lassen sich einige Kennwerte der neuen Mühle von Hellweg ableiten: Das „BR“ steht für „Brocken“, die Ziffern für die Größe des 12-Messer U-CUT Rotors mit 600 Millimeter Durchmesser und 1 000 Millimeter Arbeitsbreite.

Die Maschine ist als schwere Schweißkonstruktion ausgeführt und mit einem massiven Schälrotor ausgestattet. Sie sei in der Lage, schwere Anfahrbrocken sowie Rohre und Platten mit Wanddicken von beispielsweise 500 Millimeter in einem Schritt zu Mahlgut zu verarbeiten, das sich durch eine homogene und staubarme Qualität auszeichne.

Die hier eingesetzte Messergeometrie ermöglicht ein Schneidprinzip, das den Schälschnitt mit einer Schnitttiefenbegrenzung nutzt. Das verhindere zu tiefes Eindringen der Messer in die zu zerkleinernden Kunststoffmaterialien. Das Material wird vom Brocken abgeschält, was ein Blockieren des Rotors verhindere und die schnelle, ruhige und energiesparende Zerkleinerung gewährleiste.

Die wendbaren U-CUT Messer können beidseitig eingesetzt und vielfach nachgeschliffen werden. Der Rotor ist aus einem Materialrohling gefertigt und wiegt etwa 4 Tonnen. Das Gesamtgewicht der Maschine beträgt rund 11 Tonnen.

Die Durchsatzleistung wird, in Abhängigkeit vom zu zerkleinernden Material, zwischen 800 und 3 000 Kilogramm pro Stunde bei Sieblochdurchmessern zwischen 5 und 20 Millimeter angegeben. Die installierte Antriebsleistung liegt zwischen 75 und 90 Kilowatt. Optional werden für die neuen Brockenmühlen komplette Schallschutzkabinen sowie Zuführeinheiten für Platten- oder Rohrwaren angeboten.

Anzeige

K 2016, Halle 11, Stand B39

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Großmühlen

Kraftstofftanks effizient zerkleinern

Um große Bauteile zu shreddern, braucht es eine robuste Mühlenkonstruktion – die trotzdem energieeffizient arbeiten soll.MIt einer Mahlkammer von 1100 × 600 Millimeter und 75 Kilowatt Antriebsleistung soll die Mühle – mit dem sinnigen...

mehr...

Großmühlen

Universell – aber nach Maß

Schneidmühlen auf den eigenen Bedarf zuschneidenFast so vielfältig wie die Kunststoffprodukte sind die Anforderungen an die Zerkleinerungstechnik. Es gilt, die Anlagentechnik jeweils so zuzuschneiden, dass die aus wirtschaftlicher und technischer...

mehr...

Schneidmühlen

Schneiden mit weniger Verschleiß

Ein wichtiger Kostenfaktor der Zerkleinerungstechnik ist der Verschleiß – Austausch bzw. Nachschärfen von Bauteilen und Stillstandzeiten sollen so weit wie möglich minimiert werden.Dementsprechend war ein Entwicklungsschwerpunkt der Techniker...

mehr...

Recostar-Anlagen

Recycling mit Mehrwert

Effizientes Recycling zeichnet sich vor allem durch hochwertige, weiterverarbeitungsfähige Endprodukte aus.Dementsprechend war auf der K eine Recostar-Anlage, Universal 65 VAC mit bis zu 200 kg/h Ausstoß von PP-Sackgewebe in Betrieb, zu sehen.

mehr...