Konturnahe Kühlung

Konturnahe Kühlung - was sie im realen Projekt spart

Völlig neu ist die Technologie der konturnahen Kühlung nicht, Daten aus echten Projekten aber durchaus rar. In einem Projekt gelang nach Anwenderangaben, die Zykluszeit um 30 Prozent zu senken.

Für einen international tätigen Automobilzulieferer in Deutschland entwickelte Gaudlitz nach eigenen Angaben das Werkzeugkonzept für ein Bauteil im Bereich Kopfstütze, das eine konturnahe Kühlung integriert. Neben der Zykluszeitverkürzung um 30 Prozent sei ein sicherer Prozess ermöglicht worden.

Bei dem Produkt handelt es sich um ein Bauteil mit großen Wanddickenunterschieden. Deshalb gebe es im Werkzeug viele Bereiche mit hoher Temperatur. Damit existiere kein sicherer Prozess und daraus resultierend bei einer herkömmlichen Werkzeugauslegung keine garantiert einwandfreie Qualität der Produkte.

Ziel von Gaudlitz sei gewesen, ein Werkzeugkonzept zu entwickeln, das eine spezielle Kühlung integriert und somit den Temperaturhaushalt der Form konstant hält. Der Mehraufwand für die konturnahe Kühlung amortisiere sich durch die hohen Stückzahlen und die sichergestellte Qualität sehr schnell und trage somit zum Erfolg bei.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Konturnahe Kühlung

Keep cool mit KI

Konturnahe Temperierkanäle automatisiert auslegenHochwertige Teile mit gleichbleibender Qualität zu geringeren Kosten liefern ist eine Forderung an die Spritzgießtechniker. Unterstützung dafür soll eine neuartige Software zur automatischen und...

mehr...

Lasercusing

Miele setzt auf konturnahe Kühlung

Werkzeugsatz mit generativen Einsätzen für neue GerätegenerationFür das Jahr 2012 hat Miele eine neue Gerätegeneration angekündigt. In einem Teil der dafür gefertigten Spritzgießwerkzeuge wird intensiv mit der konturnahen Kühlung gearbeitet,...

mehr...

Internationaler Formenbau

Neuer COO bei Haidlmair

Mit Beginn des Geschäftsjahres 2020/21 am 1. April hat Heinz Klausriegler die Position des COO beim Formenbauer Haidlmair im österreichischen Nußbach erweitert. Er führt somit in einer Doppelspitze mit Mario Haidlmair, der weiterhin als CEO fungiert.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gegen Corona

Schutzmasken-Werkzeug im Eiltempo produziert

Schutzmasken braucht das Land. Ein deutscher Kunde des österreichischen Formenbauers Haidlmair möchte in Kürze eine neuartige Schutzmaske produzieren und hat dafür ein Werkzeug geordert. Bei diesem Produkt handelt es sich um eine zweiteilige Maske...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Qualitätssicherung

Haidlmair übernimmt Testify

Den Linzer Softwareanbieter Testify, Entwickler der gleichnamigen Software zur digitalen und mobilen Qualitätssicherung, wird komplett vom Formenbauer Haidlmair übernommen. Bislang war Testify eine Tochter von Dataformers, an dem Haidlmair mit einem...

mehr...