Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Produktion> Formenbau>

Konzentration im 3D-Markt - BASF übernimmt zwei Hersteller von 3D-Druck-Materialien

Konzentration im 3D-MarktBASF übernimmt zwei Hersteller von 3D-Druck-Materialien

Die BASF New Business GmbH (BNB) die Advanc3D Materials GmbH in Hamburg und die Setup Performance SAS in Lyon erworben. Advanc3D Materials bietet maßgeschneiderte Kunststoffpulver, Formulierungen und Prozess-Know-how für Selective Laser Sintering (SLS) an. Setup Performance mit Produktionsstandort in Lyon ist der wichtigste Partner von Advanc3D Materials für die Entwicklung und Herstellung von SLS-Materialien. Beide Unternehmen gliedert die BNB in die Organisation ihrer Tochtergesellschaft BASF 3D Printing Solutions GmbH (B3DPS) ein. Die Übernahme sei ein wichtiger Schritt der BASF beim Ausbau des Arbeitsgebietes 3D-Druck.

sep
sep
sep
sep
3D-Druck

„Nach der Übernahme von Innofil3D im vergangenen Jahr und der damit verbundenen Stärkung unserer Marktpräsenz bei Kunststoff-Filamenten für die Schicht-Extrusion erweitern wir nun in gleicher Weise den Marktzugang im Arbeitsgebiet Powder Bed Fusion. Das Portfolio ist komplementär zu unserem eigenen Angebot. Mit Produkten wie Polyamid11, Polyamid12 und Polypropylen passt es perfekt“, freut sich Dietmar Bender, Vice President Manufacturing and Technology bei der BNB. Im April hatte die B3DPS bereits ein neues PA6-Material für Selective Laser Sintering-Prozesse vorgestellt, das sich leicht auf den meisten im Markt verwendeten SLS-Maschinen verarbeiten lasse.

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Turbinenmodell

Veranstaltung zum 3D-Druck5000 Besucher zur Rapidtech und Fabcon 3D

208 Aussteller aus 14 Ländern sowie knapp 5000 Besucher (2017: 4800) meldet die Messe Erfurt als wichtigste Eckdaten der soeben beendeten Kongressmesse Rapidtech und Fabcon. Auch inhaltlich habe die Veranstaltung überzeugt.

…mehr
Lufthansa Technik Ersatzteil Waschbeckensieb (Bild: Lufthansa Technik, Klaus Bräutigam)

Praxistest für die Lufthansa TechnikWas kann der 3D-Druck wirklich?

Um das Potential für höhere Geschwindigkeiten und Flexibilität sowie für niedrigere Betriebskosten eines 3D-Drucker unabhängig von Herstellerangaben zu prüfen, hat das Unternehmen Kegelmann Praxistests anhand von Bauteilen für den Kunden Lufthansa Technik durchgeführt.

…mehr
Für hochbelastete Bauteile aus dem 3D-Druck eignet sich ein neues Polycarbonat. (Bild: German Reprap)

Werkstoff für den 3D-DruckRobuste Teile mit hoher Schlag- und Bruchzähigkeit

Für Bauteile mit höheren mechanischen und chemischen Ansprüchen steht ein neuer Polycarbonat-Typ zur Verfügung, der sich im 3D-Druck verarbeiten lässt.

…mehr
Hagen Tschorn

PersonalieHagen Tschorn leitet Beirat des 3D-Druck Verbands

Hagen Tschorn einer der drei Geschäftsführer des Unternehmens Canto in Lüdenscheid ist nun als Beirat im Branchenverband engagiert.

…mehr
3D-gedruckten Halterung aus antistatischem ABS

Kunststoff schlägt MetallMit 3D-Druck zu schneller zu Vorrichtungen und Werkzeugen

Den Bau von Großformatdruckern hat das japanische Unternehmen Ricoh mit Einsatz der 3D-Druck-Technologie effizienter gemacht: Statt Vorrichtungen, Hilfsmittel und Werkzeuge spanend aus Metall zu fertigen, entstehen die nun kurzfristig auf einem Großformat-Drucker.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen