Maschinen für den Modellbau

CNC-Technik für den Formen- und Modellbau

Schneller dank steifer Bauweise und hoher Vorschubgeschwindigkeiten der CNC-Maschinen sollen sich der Bau von Modellen aller Art und von Tiefziehformen realisieren lassen.

Die Fünf-Achs-Anlagen auf Basis konventioneller Antriebstechnik ermöglicht es nach Herstellerangaben, anspruchsvolle Arbeiten an räumlichen Körpern bis hin zu Bemusterungsmodellen optimal umzusetzen. Die Komplettbearbeitung von Werkstücken aus spanbaren Schäumen bis zu typische Modellbaumaterialien mit Fünf-Achs-Technologie schaffe Flexibilität, da keine weiteren Spezialwerkzeuge, Winkelköpfe oder Hilfsmittel eingesetzt oder umgespannt werden müssen. Damit sei die Rundumbearbeitung mit der vollen Leistung der Hauptspindel möglich. Dies schaffe hohe Wirtschaftlichkeit, da die Nebenzeiten auf ein Minimum reduziert werden.

Auf der Euromold will Maka als Einstiegslösung die CNC-Kompaktanlage MK 7 für den leichten Formen- und Modellbau vorstellen. Die Maschine in Monoblockbauweise überzeuge durch hohe Bearbeitungsqualität bei maximalen Vorschüben. Die unten und seitlich komplett geschlossene Bauweise ermöglicht eine günstige Späneentsorgung. Mit drei Aggregat-Ausstattungsvarianten lassen sich unterschiedliche Anforderungsprofile abdecken. Vom Arbeitsraum getrennte oder abgeschottete Werkzeugmagazine sind verfügbar ebenso wie eine Vollkapselung der Maschine.

Die Standportal-Baureihe CM 27, die als Doppeltisch-Anlage auch mit zwei Aggregaten ausgestattet werden kann, ist mit ihren schnellen Bewegungsabläufen und durch die in Richtung Werkzeugmaschine gehende massiv steife Bauweise prädestiniert für den schweren Formen- und Modellbau. Sägen, Fräsen, Bohren – dieses Maschinenkonzept ermöglicht Mehrseiten-Bearbeitung in einer Aufspannung und durch Kopplung der Tische in der Tandemausführung können auch große Modelle bearbeitet werden.
Zum Thema Lieferzeit erklärt der Anbieter: Erstmalig stehen verschiedene Maschinenbaureihen in Basic-Ausführung zur Verfügung, die sehr zeitnah auslieferbar sind; darauf aufbauend gibt es modular erweiterbare Branchenlösungen, die, basierend auf Baukasten-Gruppen, auf spezielle Anforderungsprofile zugeschnitten werden und on Top die High-End-Sonderlösungen mit Turn-Key-Packages, in der umfangreiche Systemlösungen inklusive Automation umgesetzt werden können.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Active Mold

Für die großen Brocken

Ein CNC-Bearbeitungssystem für den großvolumigen Formenbau soll sich mit seinem modulartigen Aufbau für verschiedene Größenanforderungen eignen.Speziell für das dreidimensionale Fräsen großer Blöcke im Formenbau entwickelt hat vhf seine...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Internationaler Formenbau

Neuer COO bei Haidlmair

Mit Beginn des Geschäftsjahres 2020/21 am 1. April hat Heinz Klausriegler die Position des COO beim Formenbauer Haidlmair im österreichischen Nußbach erweitert. Er führt somit in einer Doppelspitze mit Mario Haidlmair, der weiterhin als CEO fungiert.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gegen Corona

Schutzmasken-Werkzeug im Eiltempo produziert

Schutzmasken braucht das Land. Ein deutscher Kunde des österreichischen Formenbauers Haidlmair möchte in Kürze eine neuartige Schutzmaske produzieren und hat dafür ein Werkzeug geordert. Bei diesem Produkt handelt es sich um eine zweiteilige Maske...

mehr...