Österreichischer Formenbauer

Haidlmair mit neuer Niederlassung in Nordamerika

Mit Übernahme der Mehrheitsanteile eines kanadischen Werkzeugbauunternehmens will Haidlmair seine Position auf dem nordamerikanischen Markt auszubauen. Damit wird die Gruppe nach Unternehmensangaben auf zehn Betriebe in sechs Ländern wachsen.

Mario Haidlmair, Geschäftsführer der Haidlmair Group (li). und Lucas Tesan, Geschäftsführer Haidlmair North America

Seit 2012 betreibt die Haidlmair Gruppe ein Servicecenter in den USA und hat mit Kurt Blechner einen exklusiven Verkaufsrepräsentanten. Um die dortigen Kunden mit kürzeren Reaktions- und Lieferzeiten bedienen zu können, wurde die Mehrheit am Werkzeugbauunternehmen Tesan Mould Inc. im kanadischen Toronto übernommen. Das sei ebenso wie Haidlmair ein Familienunternehmen. Bereits seit 1978 stelle man hochqualitative Werkzeuge für ähnliche Produktbereiche wie Haidlmair her. Außerdem habe auch Tesan Mould vor einiger Zeit einen Generationswechsel vollzogen, das Unternehmen wird von Lucas Tesan, dem Sohn des Unternehmensgründers Riccardo Tesan, als Geschäftsführer geleitet wird. Der jüngere Sohn Jesse Tesan leitet die Produktion des Unternehmens. Das seien viele Gemeinsamkeiten, die die Entscheidung zur Partnerschaft auf beiden Seiten erheblich erleichtertet haben.

Haidlmair übernimmt nach eigenen Angaben ab sofort die Mehrheit der Anteile an Tesan Mould. Die Familie Tesan bleibt weiter beteiligt und stellt mit Lucas Tesan unverändert den Geschäftsführer. Das Unternehmen werde nun in die Haidlmair Group integriert und in Haidlmair North America umbenannt. Alle Aktivitäten in Nordamerika werden an diesem Standort gebündelt. In der nächsten Zeit werde in die Infrastruktur investiert und einige Spezialisten aus dem österreichischen Stammwerk nach Kanada übersiedelt, um ihre neuen Kollegen tatkräftig mit ihrem Werkzeugbau-Know-how zu unterstützen.

Anzeige

Hintergrund
Die Haidlmair GmbH, Werkzeugbau, gegründet 1979, ist das Stammwerk einer Firmengruppe mit aktuell zehn Betrieben und rund 570 Mitarbeiter, die rund 80 Millionen Dollar Umsatz erwirtschaften. Geliefert werden Spritzgießwerkzeuge verschiedene Arten von Packaging-Lösungen und Wertstoffbehälter. Mit Übernahme der Anteile von Greiner Packaging am bisherigen Joint Venture Mould & Matic Solutions im Sommer 2014 können neben Werkzeugen auch Automatisierungslösungen angeboten werden. Weitere Unternehmen der Gruppe sind die Emo-Extrusion Molding (Entwicklung und Herstellung von Breitschlitz-Extrusionswerkzeugen für die Folien- und Plattenproduktion), die HTM Zrt. in Ungarn (Spritzgießwerkzeuge und Werkzeug-Komponenten in mittleren bis großen Dimensionen). Das neueste Mitglied der Unternehmensgruppe, Haidlmair North America, ist spezialisiert auf mittlere bis große Spritzgießwerkzeuge für Behälter, Haushaltsartikel, Möbel- und Automotive-Teile. Drei weitere Betriebe in der Gruppe sind Dienstleister für die Formeninstandhaltung und die Komponentenfertigung.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

PET-Kompetenz erweitern

Krones übernimmt Formenbauer MHT

Krones, Hersteller von Abfüll- und Verpackungslösungen, hat die MHT Holding AG (MHT) übernommen. Die MHT mit Sitz in Hochheim am Main liefert zusammen mit ihren Tochtergesellschaften Spritzgießwerkzeuge und Dienstleistungen für die PET-Industrie....

mehr...
Anzeige