Optisch und logistisch optimierte Verpackung

Bauer sucht Eimer

Einen deutlichen Umsatzanstieg meldet der Hersteller von Rankenbindern, seit diese in einem optisch attraktiven und praktischen Eimer angeboten werden.

In-mould dekorierte Eimer mit quadratischem Querschnitt bieten optische und logistische Vorteile. © RPC

Aus Stärke bestehen die innovativen Binder, die das französische Unternehmen Compagnie des Agrafes den Weinbauern anbietet. Sie werden dazu verwendet, die Fruchtruten des Rebstocks an den Bindedrähten zu befestigen. Da sie materialbedingt biologisch abbaubar sind, brauchen die Binder hinterher nicht eingesammelt werden – was erheblichen Arbeitsaufwand spart.

Mit dem praktischen und weiter verwendbaren Eimer namens Supercube von RPC Superfos, Inhalt 5,5 Liter, wurden die bis dahin üblichen Kartons und Beutel ersetzt. Seitdem seien die Verkaufsmengen steil nach oben gingen.

Vorab seien verschiedene Eimervarianten getestet worden. Die Entscheidung sein schließlich für die quadratische Variante gefallen, da sie hinsichtlich Optik, Wiederverwendbarkeit, Format und logistischer Vorteile die besten Ergebnisse zeigte. Die Winzer seien vom praktischen Mehrwert des Eimers angetan: Er macht es überflüssig, die Binder erst Plastikbeuteln zu entnehmen und in Eimer umzufüllen, zumal auf Eimer beim Binden der Rebstöcke ohnehin nicht verzichtet werden kann. Außerdem stehe die Nachhaltigkeit des Supercube-Eimers im Einklang mit den Bindern aus pflanzlichem Rohmaterial.

Die Verpackungen bieten eine In-mould-Etikettierung, die auch nach Erstgebrauch dauerhafterhalten bleibt. Damit ist ein dauerhafter Werbeeffekt verbunden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

PET-Kompetenz erweitern

Krones übernimmt Formenbauer MHT

Krones, Hersteller von Abfüll- und Verpackungslösungen, hat die MHT Holding AG (MHT) übernommen. Die MHT mit Sitz in Hochheim am Main liefert zusammen mit ihren Tochtergesellschaften Spritzgießwerkzeuge und Dienstleistungen für die PET-Industrie....

mehr...
Anzeige