Sigma auf der K 2016

Virtual Molding zum Anfassen

Unter dem Motto „Virtual Molding zum Anfassen“ soll währen der K der Einsatz von Sigmasoft entlang der gesamten Entwicklungskette – von der Konstruktion, über den Werkzeugbau bis zum Serienprozess – beleuchtet werden. Dabei soll es auch einen Blick auf künftige Entwicklungen der Software geben.

Virtual Molding zum Anfassen“ ist das Motto der Sigma zur K 2016. Bild mit freundlicher Genehmigung der Meridiano S.A.S.

Um das Potenzial der Software für die Anwender sichtbar zu machen, stehen besonders die Bereiche Design, Werkzeugbau und Produktion im Fokus. Die jeweiligen Einsatzmöglichkeiten und technischen Herausforderungen innerhalb dieser Bereiche sollen anhand einiger Praxisbeispiele anschaulich präsentiert werden. Dazu zähle unter anderem das Flaschentragenetz „Ursula“ der CVA Silicone, das in Zusammenarbeit mit den Unternehmen Momentive Performance Materials, CVA Silicone und Engel ausgestellt werde. Die Übereinstimmung von Realität und dem Virtual Molding soll so erlebbar werden.

Für ein weiteres Projekt haben Besucher ebenfalls die Möglichkeit, sowohl die virtuelle als auch die reale Produktion auf der Messe zu erleben: Momentive will in Halle 6 am Stand B15 einen Silikon-Werkstoff der Silopren-Reihe in einer 2K-Anwendung auf einem 4+4-fach Werkzeug der Elmet demonstrieren. Realisiert wird das 2-Komponenten Teil mit LSR auf LSR mit nur einer Dosierpumpe auf einer Arburg Spritzgießmaschine. Die zuvor durchgeführte virtuelle Produktion zur Auslegung des Prozesses werde am Sigma-Stand gezeigt.

Anzeige

Auch aus der Thermoplastverarbeitung gebe es Beispiele zu sehen. So präsentiere man beispielsweise gemeinsam mit dem Unternehmen Hachtel das Potenzial der Virtual Molding Technologie zur Verzugsoptimierung technischer Teile.

K 2016, Halle 13, Stand B31

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Beutelverschlussband

Glänzende Verschlusslösung

Speziell abgestimmt auf die Verpackung von Produkten mit mittleren Sicherheitsanforderungen ist ein neues Verschlussband mit einer Kombination aus nahezu antistatischer Abdeckung, Permanent-Klebestreifen und beidseitigen Anfasslaschen.

mehr...
Anzeige

Hochleistungs-Werkstoffe

Den Verzug ausgetrieben

Eine neue Generation an Kühlmittelpumpen zum Einsatz in Omnibussen war Ausgangspunkt für die Entwicklung eines kunststoffbasierten Pumpengehäuses, das den hohen Anforderungen der Kühlmittelumwälzung und des Kühlmitteldurchflusses gerecht werden...

mehr...