Smartbagger

Sensible Produkte sicher verpackt auf Knopfdruck

Individuell und vor Ort erzeugte Schaumpakete sollen in Verbindung mit einem Karton empfindliche Produkte optimal vor Beschädigungen schützen.

An der Verpackungsstation wird ein Folienbeutel von einer Befüllmaschine mit Zweikomponenten-PU-Schaum gefüllt. Der Schaum passt sich während des Aushärtens der Kontur das auf den Beutel aufgelegten, zu schützenden Packguts an. Ein zweites, mit PU-Schaum gefülltes Polster übernimmt die Funktion der oberen Schutzschale. Komplettiert wird die Verpackungseinheit mit einem klassischen Faltkarton. Optional möglich ist die Verwendung spezieller Interwell-Kartons, die trotz geringem Gewicht hohe Stabilität aufweisen.

Das System namens Smartbagger ist laut Anbieter schnell und einfach zu bedienen. Dessen Einsatz erübrigt speziell angepasste Schaumstoffeinsätze – deren kostenträchtige Lagerhaltung entfällt. Für einen besonders wirtschaftlichen Betrieb lassen sich am System produktbezogene Barcodes scannen, um die Füllmenge des Schlauchs und damit die Verbrauchskosten zu optimieren.

Die Befülleinheit benötigt eine Stellfläche von 1,1 × 1,1 Meter, der Flüssigschaum ist in Gebindegrößen von 210 und 1050 Litern erhältlich. Mit zwei Schlauchtypen kann das System den verschiedenen Verpackungsaufgaben problemlos angepasst werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Basotect

Ruhe in der Bahn

Schaumstoff sorgt für Wärme- und GeräuschdämmungSanieren statt Neukauf ist das Konzept der Betreiber der Bonner Straßenbahnen. Ein Baustein zur Erhöhung des Komforts ist ein Schaumstoff, der vor allem der Geräuschdämmung dient.

mehr...