Steckverbinder für Heizelemente

Steckverbindung - variabel und flexibel

Eine kompakte, robuste und hochtemperaturbeständige Steckverbindung soll vor allem Herstellern und Anwendern von Heißkanalsystemen einige Vorteile bieten.

Steckverbinder für Heizelemente

Die geringe Baugröße des Steckanschlusses habe hinsichtlich der permanenten Miniaturisierung der Systeme sowie der Erhöhung der Kavitäten hohe Bedeutung. Mit der kompakten Baugröße seien die Freiheitsgrade der Heißkanalkonstrukteure für Vielfachwerkzeuge deutlich gestiegen. Beim Aufbau der Heißkanalsysteme kann mit exakten Leitungslängen oder vorgefertigten Kabelbäumen gearbeitet werden, so dass die Montage optimiert und der bisherige Verschnitt der Leitungen entfällt. Die Steckverbindung kann auf der Heiz- und Thermoelementseite komplett keramisch isoliert ausgeführt werden. Dies biete bei der Wartung die Option, um mit thermischen Prozessen wie dem Wirbelstrombad bei etwa 450 bis 500 Grad Celsius Düsen und Heizung einfach zu reinigen. Bei Ausfall und Austausch von Heizelement oder Thermofühler entfällt die aufwändige Verkabelung der Anschlussversorgung. Durch einfache Entriegelung kann die defekte Heizung oder der Thermofühler gelöst und getauscht werden.

Bei den neuen Ausführungen wurde der Entriegelungsmechanismus durch Einsatz einer Wippe optimiert, so dass jetzt ein einfaches und schnelles Öffnen ohne zusätzlichen Entriegelungshilfe möglich ist. Die Verriegelung ist laut Hersteller robust und weist hohe Abzugskräfte durch Verrastung der Bauteile auf. Die Steckverbindung ist fest an der Heizung oder dem Thermofühler fixiert. Optional sind bestehende Systeme nachrüstbar. Die Steckverbindung ist als 1-, 2-, oder 4-polige Ausführung erhältlich und ist in der Standardausführung für thermische Belastungen bis 300, in der Hochtemperaturausführung bis 500 Grad Celsius geeignet.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hohlpatronen

Hohle Heizung

Hohlpatrone zur Beheizung von Kunststoffspritzdüsen sollen gegenüber anderen Systemen einige Vorteile aufweisen.Die Anforderungen an Heizelemente wachsen, Präzision, Wärmeübertragung und Temperaturverteilung seien mit konventionellen Heizelementen...

mehr...
Anzeige