Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Produktion> Formenbau>

Steckverbinder für Heizelemente

Steckverbinder für HeizelementeSteckverbindung - variabel und flexibel

Eine kompakte, robuste und hochtemperaturbeständige Steckverbindung soll vor allem Herstellern und Anwendern von Heißkanalsystemen einige Vorteile bieten.

sep
sep
sep
sep
Steckverbinder für Heizelemente

Die geringe Baugröße des Steckanschlusses habe hinsichtlich der permanenten Miniaturisierung der Systeme sowie der Erhöhung der Kavitäten hohe Bedeutung. Mit der kompakten Baugröße seien die Freiheitsgrade der Heißkanalkonstrukteure für Vielfachwerkzeuge deutlich gestiegen. Beim Aufbau der Heißkanalsysteme kann mit exakten Leitungslängen oder vorgefertigten Kabelbäumen gearbeitet werden, so dass die Montage optimiert und der bisherige Verschnitt der Leitungen entfällt. Die Steckverbindung kann auf der Heiz- und Thermoelementseite komplett keramisch isoliert ausgeführt werden. Dies biete bei der Wartung die Option, um mit thermischen Prozessen wie dem Wirbelstrombad bei etwa 450 bis 500 Grad Celsius Düsen und Heizung einfach zu reinigen. Bei Ausfall und Austausch von Heizelement oder Thermofühler entfällt die aufwändige Verkabelung der Anschlussversorgung. Durch einfache Entriegelung kann die defekte Heizung oder der Thermofühler gelöst und getauscht werden.

Anzeige

Bei den neuen Ausführungen wurde der Entriegelungsmechanismus durch Einsatz einer Wippe optimiert, so dass jetzt ein einfaches und schnelles Öffnen ohne zusätzlichen Entriegelungshilfe möglich ist. Die Verriegelung ist laut Hersteller robust und weist hohe Abzugskräfte durch Verrastung der Bauteile auf. Die Steckverbindung ist fest an der Heizung oder dem Thermofühler fixiert. Optional sind bestehende Systeme nachrüstbar. Die Steckverbindung ist als 1-, 2-, oder 4-polige Ausführung erhältlich und ist in der Standardausführung für thermische Belastungen bis 300, in der Hochtemperaturausführung bis 500 Grad Celsius geeignet.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Steckverbinder

Einsatz in Offshore-AnwendungenAnschluss gesucht und gefunden

Bei seiner Produktreihe von Steckverbindern für Tiefsee- und Bohrlochanwendungen nutzt Onesubsea die besonderen mechanischen Eigenschaften von Peek. Dank seiner Kennwerte habe sich der Kunststoff unter extremen Umgebungen bewährt und erlaube den Einsatz der Steckverbinder für Tiefsee- sowie Hochdruck-Hochtemperatur-Anwendungen (HPHT) in Bohranlagen.

…mehr
PS3 Kühlwasserverbinder optimiert: Steckverbinder-Gewicht herunter gefahren

PS3 Kühlwasserverbinder optimiertSteckverbinder-Gewicht herunter gefahren

Auch im Bereich Medientransport des Fahrzeugbaus spüren die Spezialisten noch Potenzial für Gewichtseinsparungen auf.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Düsenbeheizung

SpritzgießtechnikDüsenheizung per Hohlpatrone

Einfach zu montieren und zu tauschen sowie mit einer sicheren Wärmeübertragung arbeitend – das sollen rohrförmige Heizelemente leisten, die auf Spritzgießdüsen aufgeschoben werden.

…mehr
Hohlpatronen: Hohle Heizung

HohlpatronenHohle Heizung

Hohlpatrone zur Beheizung von Kunststoffspritzdüsen sollen gegenüber anderen Systemen einige Vorteile aufweisen.

Die Anforderungen an Heizelemente wachsen, Präzision, Wärmeübertragung und Temperaturverteilung seien mit konventionellen Heizelementen nur noch bedingt zu erfüllen, erklärt der Hersteller.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Pressure Blocks sollen die Steifigkeit der Aufspannplatte erhöhen und die Temperaturverteilung verbessern. (Bild: HRS)

Spritzgießen mit kompakteren WerkzeugenSchön schlank – und stabil

Geringere Nestabstände ermöglicht die neue Bauform einer bereits bekannten Heißkanaldüse, während Pressure Blocks bezeichnete Druckplatten für eine signifikante Versteifung des Werkzeugs und für das optimale Temperaturprofil über das gesamte Heißkanalsystem sorgen sollen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen