zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Technische Kunststoffe spritzgießen

Heißkanalsystem mit Blueflow-Düsen

Die bereits seit mehreren Jahren verfügbaren Blueflow-Düsen mit ihrem speziellen Beheizungssystem sind demnächst auch verbaut in Heißkanalsystemen verfügbar.

Heißkanal mit zwei Blueflow-Heißkanaldüsen, online konfigurierbar über den System-Designer Cadhoc. (Quelle: Günther Heisskanal)

Die technischen Details des Systems sollen die Anforderungen der Praktiker berücksichtigen: So sind alle schmelzeführenden Bauteile außenbeheizt, was den optimalen Schmelzefluss bei geringem Druckverlust gewährleiste. Die Stromanschlüsse sind steckbar und mit einer kombinierbaren Keramik-Metallhülse vor Beschädigungen geschützt. Das erleichtert die Montage und Demontage der Werkzeuge. Über die Möglichkeit der variablen Düsenpositionierung ist das Stichmaß innerhalb definierter Grenzen frei wählbar. Eingepresste Heizungen sollen die optimale Wärmeübertragung auf den Verteiler und damit eine homogene Temperaturverteilung gewährleisten. Das Anliegethermoelement ist dicht am Massekanal platziert, eine Voraussetzung zur toleranzarmen Temperaturregelung. Der Verteiler beheizt das Anschlussstück, somit entfällt eine weitere Regelstelle. Druckstücke aus Titan mit geringer Wärmeleitfähigkeit mindern die Wärmeverluste.

Die Heizung der schlanken Düsen erlaubt die individuelle Anpassung der Heizleistung an den Bedarf in jedem Abschnitt der Düse. Damit werde eine homogene Temperaturverteilung im gesamten Düsenbereich erreicht. Zudem ermögliche die kompakte Bauweise schnelle thermische Reaktionen. Das erleichtert die problemlose Verarbeitung vor allem technischer sowie hochtemperaturbeständiger Kunststoffe.

Anzeige

Die Heißkanalsysteme lassen sich mit der Cadhoc-Software online auf der Hersteller-Website konfigurieren. Zu jedem Heißkanalsystem stehen 3D-Modelle inklusive des Negativvolumens zum Download zur Verfügung. Eine PDF-Datei mit Preisinformationen ergänzt den Service. Nach Konfiguration des Heißkanalsystems lassen sich verschiedene Datenformate wählen, die Software generiert die gewünschten Daten automatisch.

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Heißkanal

Heißkanal – fast 30 Jahre im Einsatz

Erst knapp 30 Jahre nach Inbetriebnahme registrierte die TG Kunststofftechnik das erste Problem am Heißkanalsystem eines noch immer eingesetzten Spritzgießwerkzeugs – und rührt damit an den Anfängen des Heißkanalbauers.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Heißkanaldüsen

Eine sehr runde Sache

Präzisionsdichtring mit Vollheißkanal von Innen angespritzt.Ein spezielles Werkzeugkonzept zum Spritzen von Dichtungen mit außergewöhnlich hohen Anforderungen wurde für die Berliner Weha realisiert.

mehr...
Anzeige