Dosieren in der FvK-Produktion

Composites-Bauteile effizienter produzieren

Die Composites Fachmesse JEC diente als Plattform zur Präsentation von Anlagentechniken zum präzisen Dosieren bei der Produktion von Faserverbundbauteilen dienen.

Anspruchsvolle Composites-Anwendungen finden sich vor allem in der Luft- und Raumfahrt, Automotive-Branche sowie in der Herstellung von Rotorblättern für Windkraftanlagen. (Bild: Hilger und Kern)

Für die Herstellung von Faserverbundbauteilen in RTM-, Pultrusions- und Winding-Prozessen dienen die Dosieranlagen Eldomix und Compomix der Marke Dopag. Beide Anlagen verarbeiten Materialien wie Polyurethan oder Epoxidharz. Die Zahnradpumpen-Technik sorgt laut Anbieter für die exakte Dosierung. Dank umfangreicher Konfigurationsmöglichkeiten können die Anlagen in unterschiedlichen Anwendungen arbeiten.

Überwiegend im Flugzeugbau kommt das Dosiersystem Coredis zum Einsatz. Es befüllt Sandwichplatten mit Wabenkern, sogenannte Honeycomb-Paneele, gleichmäßig mit Materialien geringer Dichte. Damit werden die offenen Kanten der Paneele ausreichend stabil gegen äußere Umgebungseinflüsse geschützt. Zudem können so die Bereiche der Honeycomb-Struktur verstärkt werden, die nachfolgend spanend bearbeitet werden, um zum Beispiel Inserts wie Türscharniere aufzunehmen. Derartige Paneele kommen vor allem im Schiffbau und im Luftfahrtinterieur in Toiletten- und Seitenwänden, Küchenaufbauten und Bodenplatten zum Einsatz.

Dosier- und Mischanlage zur Verarbeitung von Composites lassen sich individuell den Anwendungen anpassen. (Bild: Hilger und Kern)

Automatisierte Lösungen können zu erheblichen Verbesserungen in Bezug auf Verarbeitungszeit, Reproduzierbarkeit und Materialeinsatz in der Composite-Produktion führen. Dadurch können Kunden von einem geringeren Zeitaufwand, mehr Produktivität und geringeren Produktionskosten bei höheren Stückzahlen profitieren. Dopag arbeitet eng mit namhaften Unternehmen aus der Leichtbau-Branche sowie Materialherstellern zusammen und kann Kunden somit auch Produktions-Know-how zur Verfügung stellen. Mit erweitertem Composites-Team sei die Betreuung entlang der gesamten Prozesskette von der Beratung und Planung über die Produktion bis zur Inbetriebnahme, Wartung und Reparatur sichergestellt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Sichere Compoundierung

Auf die Füllstoffe kommt es an

Kunststoffe, deren Eigenschaften mit einem oder mehreren Zuschlagstoffen zielführend gesteuert werden, bezeichnet man als Compound. Die Reihe der Zuschlagstoffe ist lang und von Compound zu Compound individuell. Interessant sind für die...

mehr...

Dosiertechnik

Additive bodennah und synchron zudosieren

Ein patentiertes System zum Dosieren von Farben und Additiven in den Hauptmaterialstrom auf dem Extruder oder der Spritzgießmaschine soll das Nachfüllen dank der tiefen, bodennahen Position ergonomischer machen. Das gilt besonders bei hohen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Präzise Dosieren

Gravimetrisch Fördern leicht gemacht

Mit gravimetrischen Fördergeräten sollen Kunststoffverarbeiter den Material?uss kostengünstig und ef?zient überwachen können. Dank der präzisen Wägetechnik eigenen sich die Fördergeräte besondere für die Überwachung des Materialverbrauchs in...

mehr...

Präzise Mischungen

Premix-Herstellung automatisiert

Ein neues Multi-Ingredient-Handling System soll als Teil einer Compoundieranlage die automatische Rezepturzusammenstellung und damit die Erfüllung hoher Anforderungen bezüglich konstanter Produktqualität, lückenloser Dokumentation und...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite