Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Werkstoffe> FVK-Werkstoffe> Glasfaserverstärktes POM für Strukturbauteile

CFRTP-CompositesLeichtbau bei optisch anspruchsvollen Anwendungen

Folien und Platten aus endlosfaser-verstärktem thermoplastischem Verbundwerkstoff

Covestro beginnt mit der Großserienfertigung eines Endlosfaser-verstärkten thermoplastischen Verbundwerkstoffs. Dazu wurde die Produktionskapazität deutlich erweitert und das fränkische Markt Bibart zu einem Standort für Hightech-Werkstoffe ausgebaut.

…mehr

Faserverstärkte WerkstoffeGlasfaserverstärktes POM für Strukturbauteile

Die unter dem Namen Hostaform XGC POM angebotenen Werkstoffe bieten laut Hersteller im Vergleich zu herkömmlichen glasfaserverstärkten Harzen gute mechanische Eigenschaften und einen sehr guten Schwindungsfaktor. Mit der neuen Serie erhalte der Anwender einen technischen Vorsprung für Strukturteile wie sie in vielen Anwendungen, beispielsweise bei Fensterhebern, Getrieben und Motorgehäusen zu finden sind.

sep
sep
sep
sep

Die neue POM-Serie verwendet eine von Celanese entwickelte Hybridtechnologie, mit der die Bindungskraft zwischen POM und Glasfaserverstärkung deutlich erhöhe. Das biete eine deutliche Qualitätsverbesserung bei kurzfasergefüllten Copolymeren. Hohe mechanischen Belastbarkeit und geringe anisotropische Schrumpfneigung sollen dem Vergleich mit kurzfasergefüllten Polyamiden (PA) und thermoplastischen Polyestern (PBT) standhalten. Sie gestatten größere Designfreiheit und setzen sich mit ihren besonderen Eigenschaften von anderen kurzfaserigen POM Co- und Homopolymeren ab.

Anzeige

Die neue Serie umfasst zwei Haupttypen mit 10 oder 25 Prozent Glasfasern. Das erhöht laut Datenblatt die Bruchspannung um 10 Prozent, die Charpy Schlagzähigkeit um 130 Prozent und die Charpy Kerbschlagzähigkeit um 60 Prozent. Damit könne die Serie mit den kurzfaserverstärkten PAs und PBTs konkurrieren. Darüber hinaus werden zwei Tribologie-modifizierte Typen angeboten, die mit 15 oder 25 Prozent Kurzglasfasern verstärkt sind. Bei Typen bieten demnach die strukturelle Festigkeit eines glasfaserverstärkten Typs aber die Tribologie einer nicht-verstärkten Variante.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Filterstopfwerk

Zellstoff-verstärkte KunststoffeVom Zellstoff zum Formteil

Neue Technologie für faserverstärkte Kunststoffe. Zellstoff ist ein attraktives Material für den Einsatz in faserverstärkten Kunststoffen, etwa für Leichtbau-Anwendung oder als Material für Transportbehälter und Paletten.

…mehr
Entwicklung der generellen Geschäftslage weltweit (Bild: AVK)

Composites GermanyErgebnisse zur Composites-Markterhebung

Zum siebten Mal hat Composites Germany Kennzahlen zum Markt für faserverstärkte Kunststoffe erhoben. Befragt demnach erneut alle Mitgliedsunternehmen der vier Trägerverbände von Composites Germany: AVK, CCeV, CFK Valley und VDMA-Arbeitsgemeinschaft Hybride Leichtbau Technologien.

…mehr
Faserlängenbestimmung in POM: Faserlängen an verstärkten Polyoxymethyenen analysieren

Faserlängenbestimmung in POMFaserlängen an verstärkten Polyoxymethyenen analysieren

Die Extraktion von Fasern die sich nicht für die übliche Veraschung eignen war Ziel eines Forschungsprojekts, das zur Bestimmung der Eigenschaften verstärkter Bauteile und zur Prozessoptimierung im Spritzgießverfahren dient.

…mehr
Gleitschirm

Ausrüstung für den ExtremsportLeicht über die Alpen

Zu Fuß und per Gleitschirm über die Alpen – die Idee fordert nicht nur hohe Fitness von den Teilnehmern des Projekts, sondern auch die Ausrüster. Extrem leichte und dabei robuste Komponenten sollen den Vorteil im Wettbewerb schaffen.

…mehr
Fensterrahmen des Airbus

CfK ersetzt Aluminium im AirbusDurchblick schaffen

Eine Produktionsanlage zur Serienfertigung von Karbonfaser-verstärkten (CfK) Fensterrahmen für den Airbus A350 soll die Produktion beim Zulieferer ACE Advanced Composite Engineering beschleunigen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen