Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Werkstoffe> FVK-Werkstoffe>

Kunststoffe in der Karosserie - Weltpremiere: Erstes Carbon-Seriendach für Audi RS5

Studenten im internationalen WettbewerbHelikopter-Designstudie setzt auf Leichtbau

Ephemeron in der Computeranimation

Studenten des PFH Hansecampus Stade haben in einem Wettbewerb der American Helicopter Society den zweiten Platz belegt. Ihre Aufgabe war es, eine Designstudie für ein helikopterähnliches Fluggerät zu entwickeln, das 24 Stunden in der Luft bleiben kann.

…mehr

Kunststoffe in der KarosserieWeltpremiere: Erstes Carbon-Seriendach für Audi RS5

Unter Einsatz der neuen PCM-Technologie gelang der Wethje Carbon Composites nach eigenen Angaben erstmals, mit dem Audi RS5 ein Serienfahrzeug mit einem Carbon-Dach auszustatten.

sep
sep
sep
sep
Audi RS5

Die von Mitsubishi Chemical Cooperation entwickelte PCM-Technologie steht für Prepeg Compression Molding. Dabei wird das Material als Rollenware (Prepeg) angeliefert. Mehrere Lagen übereinander ergeben Stacks, die zu Preforms weiterverarbeitet und anschließend in einer Presse mit einem zweiteiligen Werkzeug zur Dachform gepresst werden. Nach der Lackierung werden an das „Carbon Sicht Dach“ Teile wie Innenschutz und Antenne montiert und als Gesamtsystem an den Kunden ausgeliefert. Diese Technologie biete viele Vorteile:

  • Das schnell härtende Harz reduziere die Produktionszeit von mehreren Stunden auf wenige Minuten, was eine deutliche Kostenreduzierung bringe.
  • Verglichen mit einem herkömmlichen Dach aus Aluminium reduziere die Verwendung des Kunststoffs das Gesamtgewicht des Dachs um 40 Prozent. Das verlagert den Schwerpunkt des Fahrzeugs nach unten, was sich positiv auf die Fahreigenschaft auswirkt und der Nachhaltigkeit zu Gute kommt.
  • Die einzigartige Struktur des Carbon-Dachs verbunden mit einem ansprechenden Design verleiht dem Dach eine Spitzenqualität.
Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Hinterleuchtetes Design mit Tiefenwirkung

Hinterleuchtete StrukturenInnovationen in Oberflächendesign und Beschichtungstechnologie

Licht ist eines der wichtigsten Designelemente im Automobilbau. Am Beispiel von Autotür-Zierleisten wurde demonstriert, wie durch veränderbare partielle Hinterleuchtung atmosphärische Tag-Nacht-Designs mit Farbwechseln, Farbverläufen und variierter Farbintensität entstehen.

…mehr
Hochglanz im Automobil-Innenraum

Polyamid Deep GlossGlanzleistung im Automobil-Innenraum

Attraktive Optik bei hoher Beständigkeit und günstiger Verarbeitung. Ohne Lackierung soll ein neues Polyamid die Chemikalienbeständigkeit teilkristalliner Polyamide mit dem hohen Glanz und der Blicktiefe amorpher Kunststoffe verbinden.

…mehr
SUV-Frontends

Leichtbau im AutoSpritzgegossene SUV-Frontends lokal verstärkt

Endlosfaserverstärkte thermoplastische Verbundwerkstoffe haben großes Anwendungspotenzial als Einleger zur lokalen Verstärkung spritzgegossener Bauteile.

…mehr
Klar gezeichnete Scheinwerferkonturen prägen das markentypische Gesicht der Mercedes-Benz C-Klasse. (Bilder: Daimler)

Klare Sicht auch nach JahrenOptische und technische Ansprüche an Beleuchtungen erfüllen

Lichtdurchlässigkeit, Temperaturresistenz, UV-Beständigkeit: Materialien, die in Autoscheinwerfern als optische Elemente eingesetzt werden, müssen hohe Anforderungen erfüllen. 

…mehr

Recycling und LeichtbauAlbis Plastic übernimmt Wipag Gruppe mit ihrer CfK-Technologie

Die Albis Plastic GmbH meldet die Übernahme der Wipag-Gruppe zum Jahresbeginn 2018. Wipag sieht sich als Spezialist für die Aufbereitung und Herstellung spritzgießfähiger, carbonfaserbasierter Compounds und betreibt Standorte in Neuburg (Donau) und Gardelegen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen