Leichtbau

Composites Europe 2015: Verbundwerkstoffe sind der Schlüssel

Verbundwerkstoffe sind eine der Schlüsseltechnologien im Leichtbau. Den wachsenden Markt für die leichten Werkstoffe spiegelt die Composites Europe. Zur zehnten Auflage erwartet der Veranstalter mehr als 450 Aussteller aus 30 Nationen auf dem Stuttgarter Messegelände. Termin ist der 22. bis 24. September 2015.

Der Automobilbau wird für die Themen Faserverbundtechnik und Hybrid-Bauteile weiterhin ein Schwerpunkt im Boomenden Markt sein.

Insgesamt werden 11.000 Besucher erwartet, um sich über Produktions- und Verarbeitungsprozesse von Composites für Automobilbau, Luftfahrt, Maschinenbau, Bootsbau, Windenergie und Bausektor zu informieren. Dazu wartet die Messe mit neuen Themen auf. Neben der Automatisierung für die Serienproduktion werden auch die werkstoffgerechte Reparatur faserverstärkter Kunststoffbauteile und die Potenziale biobasierter Werkstoffe und von Basaltfasern verstärkt aufgegriffen.

Bio-based Pavilion
Holz und Naturfasern wie Baumwolle, Flachsfasern, Hanf, Jute und Kenaf gewinnen als Bio-Verbundwerkstoffe an Bedeutung. Gemeinsam mit dem Nova-Institut zeigt Messe, wie sich Nachhaltigkeit und Leichtbau vertragen. Mehr als 20 Unternehmen sollen ihre Produkte zeigen, von Kunststoffmaterialien aus Wiesengrass über Flachs-Vliese bis zu angereicherten Vulkangestein-Filamenten.

Basaltfasern im Einsatz
Dass auch Basalt für die Verbundwerkstoff-Industrie zahlreiche technologische Möglichkeiten bietet, demonstriert das Basaltfasernetzwerk. An einem Gemeinschaftsstand wollen 28 Unternehmen und Forschungseinrichtungen über das Potenzial der Basaltfaser aufklären.

Anzeige

International Composites Congress (ICC) zum Auftakt
Den Auftakt zur COMPOSITES EUROPE 2015 bildet der „1st International Composites Congress (ICC)“, am 21. und 22. September 2015 in Stuttgart. Der Kongress löst die bisherige AVK-Tagung ab und wird künftig von der Wirtschaftsvereinigung Composites Germany zum Start der Messe veranstaltet.

Neu: Biocar Konferenz
Mit der Biocar bietet die Composites Europe eine neue Konferenz für die Automotive-Industrie in deren Mittelpunkt biobasierte Materialien im Automobilbau stehen. Premiere feiert die internationale Tagung im Rahmen der Messe am 24. und 25. September. Organisiert wird sie vom Bioplastics Magazine in Kooperation mit Messeveranstalter Reed Exhibitions, dem Nova-Institut und der AVK.

Parallelveranstaltung Hybrid Expo
Innovative Multi-Materialverbünde bilden den Schwerpunkt der Hybrid Expo, die parallel zur Composites Europe stattfinden wird. 70 internationale Aussteller, darunter viele Branchengrößen aus Maschinenbau, Werkzeugbau sowie der Forschung und Entwicklung sollen die gesamte Prozesskette rund um die serielle Fertigung hybrider Bauteile zeigen. Besonderen im Fokus stehen die Prozessintegration und -beschleunigung bei der Herstellung von Metall-Kunststoff-Verbindungen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite