Dosiertechnik für 3D-Druck

Composites exakt mischen und dosieren

Neben klassischen Anwendungen von Dosiersystemen bei der Verarbeitung von Composites-Materialien rücken nun neue Technologien wie der 3D-Druck in den Fokus.

Dieses Dosiersystem kann im Bereich Additive Manufacturing zur Befüllung eines Tränkbads bei 3D-Flüssigdruckverfahren eingesetzt werden. © Dopag

Die Dosieranlage Eldomix 100 der Marke Dopag eignet sich für 3D-Flüssigdruckverfahren wie SLA (Stereolithography) und DLP/DLS (Digital Light Processing). Dabei dosiert und mischt das System zweikomponentiges Material auf Basis von Polyurethan, Silikon, Epoxid oder Acrylharz. Mit diesem wird das Materialreservoir des 3D-Druckers manuell oder automatisch befüllt.

Dieses Dosiersystem eignet sich zur Imprägnierung von Fasermaterialien. © Dopag

Bei der Herstellung von Materialien zur Faserimprägnierung, zum Beispiel Glas-, Aramid- oder Kohlefasern, kommt das Dosiersystem Compomix FI zum Einsatz. Es eignet sich für Filament Winding, RTM (Resin Transfer Molding) oder Pultrusion. Je nach Art der Anwendung kann ein Tränkbad befüllt und auf Füllstand gehalten oder das Material direkt in die Form injiziert werden. Die Materialversorgung erfolgt über zwei auf der Dosieranlage installierte Vorratsbehälter, die direkt aus Original-Anliefergebinden befüllt werden. Dies geschieht automatisch und entweder gravimetrisch oder über Standard-Nachfüllsysteme. Zahnradpumpen-Technik sorgt für eine exakte Dosierung.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Saubere Emissionsanalytik

Foggingtest ohne Öl

Kunststoffe und andere Materialien sollen beispielsweise im Autoinnenraum nicht „ausdunsten“, Gerüche und potentielle Schadstoffe auch nach längerem Einsatz nicht austreten. Der Foggingtest gemäß DIN 75201 ist Standard. Der lässt sich nun einfacher...

mehr...

Leichtbau

Glasfaser statt Magnesium

Um eine höhere Steifigkeit von Bauteilen zu erreichen, lassen sich Polymere wie ABS mit Glasfasern verstärken. Die ABS Langglasfaserlegierung verbessert die mechanischen Eigenschaften und kann in der finalen Fahrzeugkomponente eine mit Magnesium...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite