FvK-Verarbeitung automatisieren

Richtig gewickelt

Schneller und mit gleichbleibend hoher Qualität soll ein Wickelsystem die Produktion von Druckbehältern effizient machen.

Roth präsentiert sich im November in Stuttgart auf der Composites Europe. © Roth Industries

Die Rothawin-Technologie beschleunigt Wickelprozesse laut Anbieter Roth um das Fünf- bis Zehnfache, mache Produktionsvorgänge um ein Vielfaches effizienter. Damit sein besonders die Serien- und Massenfertigung von Druckbehältern für die Automobilindustrie eine Zielanwendung. Zudem präsentiert das Unternehmen auf der Composites Europe neue Maschinenbaukonzepte für Roboter Filament Winding Anlagen. Sie eignen sich für Entwicklungsprojekte und Kleinserien. Als ein Highlight ist die Maschine Typ 1-Eco.

Roth als standardisierte Variante der maßgeschneiderten Filament Winding Portalmaschine angekündigt. Für Roth ist das der Einstieg in die Serienfertigung von Filament Winding Maschinen. Die Maschine sei mit allen wichtigen Grundfunktionen ausgestattet und biete besonders kostenbewussten Neueinsteigern Eigenschaften wie Robustheit, Langlebigkeit und Präzision. Die neue Maschine biete dank modularem Konzept bis zu vier Spindeln. Maximal vier Wickelachsen und zwei Längenvarianten (bis 4000 und bis 10.000 Millimeter) sind konfigurierbar. Jede Spindel verfügt über einen separaten Antrieb und ermöglicht damit eine leichte und kostengünstige Nachrüstung.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite