Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Produktion> FVK>

Prozesse optimieren - Neue Trennmittel für die Composite-Verarbeitung

3D-Druck und FVKVerfahrenskombination macht die Konstruktion flexibler

Hybrid-Thermoplast-Prototyp mit 3D-gedruckter Struktur. (Bild: Fraunhofer IPT)

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT stellte die im BMBF-geförderten Projekt Lightflex entwickelte, flexible Prozesskette auf der Composites Europe vor und gab Einblicke in die adaptive und vernetzte Produktion von Leichtbaukomponenten.

…mehr

Prozesse optimierenNeue Trennmittel für die Composite-Verarbeitung

Die Produktivität der Compositeverarbeitung hängt nicht von der Anlagentechnologie, sondern auch von Hilfsstoffen wie Trenn- und Reinigungsmitteln ab.

sep
sep
sep
sep

Die Konstruktion leichter und energieeffizienter Konstruktionen für die Automobilindustrie sowie in der Luft- und Raumfahrtindustrie bedingt den Ersatz von Metallkomponenten durch Verbundbauteile mit hohem Ermüdungs- und Korrosionswiderstand. Angesichts steigender Anforderungen und zunehmender Bauteilgrößen sehen sich die Hersteller dabei steigendem Druck zur Kostensenkung, zur Minimierung von Ausschussraten und zur allgemeinen Verbesserung der Produktionsprozesse ausgesetzt. Mit Prozesshilfsmitteln will Chem-Trend zu einer Verringerung der Umweltauswirkungen und zur Einhaltung gesetzlicher Vorgaben für die Emissionen flüchtiger organischer Verbindungen beitragen.

Chem-Trend will auf der Composites Europe in Stuttgart besonders die Marken Chemlease und Zyvax präsentieren. Diese Produkte sind speziell entwickelt worden, um Composite-Industrieanwendungen, von Faser-Kunststoff-Verbundwerkstoffen (FKV) über glasfaserverstärkten Kunststoffen (GfK) bis zu Advanced Composites zu optimieren. Dazu gehören Primer, Versiegler, Reiniger und Trennmittel sowie sonstige aufeinander abgestimmte Prozesshilfsmittel.

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Lidar-Sensoren in einer Frontstruktur aus Polycarbonat

PolycarbonateKonzepte für E-Mobilität und autonomes Fahren

Funktionale Materiallösungen auf Basis von Polycarbonat. Weltweit ist Mobilität eines der wichtigsten Themen. Trends wie autonomes Fahren, Konnektivität, Elektrifizierung und „Shared Mobility“ erfordern neue und innovative Fahrzeugkonzepte und Technologien.

…mehr
Flugzeuginnenraummodul

Leichtbau mit ThermoplastenInnovationen mit der kontinuierlichen Wabenkern-Sandwich-Technologie

Der kontinuierliche Prozess zur Herstellung thermoplastischer Wabenkerne für Verbundwerkstoffe soll dem wachsenden Bedarf nach Ersatz komplexer und schwerer Teile in anspruchsvollen Anwendungen entgegen kommen.

…mehr
Abdichtungs- und Fensterlaufprofil

Dichtungen schneller produzierenStarke Haftung von Anfang an

Thermoplastischer Elastomere, die speziell für ausgezeichnete Haftung und UV-Beständigkeit in Zweikomponentenanwendungen mit Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk (EPDM) entwickelt wurden, zielen vor allem auf Automobilanwendungen.

…mehr
Luftausströmer

Optik und FunktionMechanische Eigenschaften und optische Qualität

Die gesamte Baugruppe der in den neuen Scania Trucks verbauten Luftausströmer erfordert aufgrund der unterschiedlichen Funktionen der einzelnen Elemente unterschiedliche Werkstoffe. Gelöst wurde das mit einer entsprechenden Werkstoffkombination.

…mehr
Robert Böhm (links) und Oberbürgermeister Dirk Hilbert

Innovationen für den FahrzeugbauExcellence Award für Hochtechnologie-Leichtbauanwendungen

Dr. Robert Böhm hat für seine Habilitation „Zur schadenstoleranten Gestaltung und Auslegung von textilverstärkten Verbundwerkstoffen für Hochtechnologie-Leichtbauanwendungen“ den Dresden Excellence Award erhalten.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen