Spanende Fertigung

Flexible CNC-Technik für das Kunststoff-Fräsen

Mit weiterentwickelter CNC-Technik wurde jetzt eine dynamische Fünf-Achsen-Maschine auf den Markt gebracht.

2 x 4 Meter misst der Tisch der Fräsanlage. © Auratronic

Das Bearbeitungszentrum AT-620 von Auratronic bietet eine Tischfläche von 2000 x 4000 Millimeter. Es können Bauteile bis 550 Millimeter Höhe komplett im 5-Achsbereich gefertigt werden. Verfahrwege, Spannvorrichtungen und Sonderlösungen können individuell angepasst werden.

Hohe Steifigkeit und Dynamik sollen zwei unabhängig voneinander arbeite Technologien bringen. Der Bearbeitungstisch ist mit dem Portal nicht mechanisch gekoppelt, so dass hier keine Schwingungen übertragen werden. Den Tisch fährt zum Be- und Entladen in den vorderen Bereich fährt, ist die einfache Bestückung von drei Seiten möglich.

Bis 550 Millimeter Höhe lassen sich Werkstücke lassen sich 5-achsig bearbeiten. © Auratronic

Der 5-Achskopf bietet 16 Kilowatt Leistung und ist mit einer Werkzeugaufnahme HSK-63 F ausgerüstet. Die C-Achse verfährt ±362 Grad, die A-Achse ±100 Grad, wobei die A- und C-Achse auch geklemmt werden können. Die Drehzahl ist stufenlos programmierbar zwischen 0 und 24 000 min-1. Die Verfahrgeschwindigkeiten betragen in der X- und Y-Achse 60 m/ min, in der Z-Achse 30 m/min. Ein 32-fach-Werkzeugwechsler ergänzt das System.

Alle CNC-Achsen sind mit Absolut-Wegmess-Systemen ausgerüstet, so dass die Achsen nicht mehr referenziert werden müssen.

Auf der Siemens 840 DSL-Steuerung lassen sich auch eigene CAD-CAM –Systeme betreiben. © Auratronic

Gesteuert wird die AT-620 über eine Siemens 840 DSL-Steuerung, wobei auch alle Servomotoren, Umrichtereinheiten und Safety Integrated von Siemens stammen. Dank RSV-Vertrag mit Siemens ist laut Unternehmen der weltweite 24-Stunden-Garantieaustausch gewährleistet. Auf der Steuerung können unabhängige CAD-CAM-Systeme eingesetzt werden. Hier kann der Kunde mit Anpassung des Postprozessors auch sein System nutzen.

Anzeige

Die hier kombinierten Technologien sollen hohe Dynamik, Bearbeitungsqualität und Wirtschaftlichkeit in der Kunststoffbearbeitung gewährleisten.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Active Mold

Für die großen Brocken

Ein CNC-Bearbeitungssystem für den großvolumigen Formenbau soll sich mit seinem modulartigen Aufbau für verschiedene Größenanforderungen eignen.Speziell für das dreidimensionale Fräsen großer Blöcke im Formenbau entwickelt hat vhf seine...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

SMC und BMC

Lorenz Industrietechnik mit neuem Firmensitz

Seit mehr als 25 Jahren verarbeitet die Thomas Lorenz Industrietechnik glasfaserverstärkte Verbundwerkstoffe wie BMC oder SMC zu Kunststoffpressteilen. Aufgrund der gestiegenen Nachfrage im Bereich Lohnfertigung zieht das Unternehmen seit Anfang...

mehr...

Entwickeln und optimieren

Mehr Freiheit im Leichtbau

Mit einem neuen Shuttle-Formenträger im KraussMaffei-Technikum wurden die Möglichkeiten des faserverstärkten Leichtbaus erweitert. Der neue MX-Formenträger mit 4000 Kilonewton Schließkraft ist flexibel ausgelegt und lässt sich mit dem LFI-Verfahren...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite