Inoex-Systeme

Annina Schopen,

PE-Rohre mit Radartechnologie vermessen

Shandong Shengbang Plastic wurde 1994 gegründet und ist einer der ersten PE-Rohrhersteller in China mit zwei großen Produktionsstätten in Dongying und Xian. Alle Extrusionsanlagen von Shengbang stammen von Battenfeld und Krauss Maffei und sind mit Inoex-Systemen ausgestattet.

Die Anlage ist mit einem deutschen Inoex-Saveomat-Gravimetriesystem und einem Inoex Warp 1200 Inline-Radarmesssystem ausgestattet. © Inoex

Shengbang produziert Rohre und Formteile aller Spezifikationen von 20 bis 1.200 Millimeter mit einer jährlichen Produktionskapazität von 150.000 Tonnen. Nach erfolgreichen Produktionsjahren und einer stabilen Entwicklung gelte die Marke „Shengbang“ inzwischen als Aushängeschild für hohe Qualität im Bereich PE-Rohrproduktion in China, sagt Inoex.

Die neu erworbene 1.200-Millimeter-Großrohrlinie wurde im August 2021 erfolgreich in Betrieb genommen. Die neue Anlage ist mit einem deutschen Inoex-Saveomat-Gravimetriesystem und einem Inoex Warp 1200 Inline-Radarmesssystem ausgestattet. Die neue Linie extrudiert DN630-DN1200 PE-Vollwandrohre mit einer jährlichen Kapazität von mehr als 10.000 Tonnen. Shengbang ist somit in der Lage, PE-Rohre von DN20 bis DN1200 mit hohen Qualitätsstandards zu produzieren und spart dabei Geld, Zeit und Material.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite