Grüne Werkstoffe

Besser Backen und Braten mit Folien

Eine auf erneuerbaren Ressourcen basierender Kunststoff soll bei der Herstellung ofenfester Schutzfolien für eine höhere Leistung und geringere Umweltbelastung sorgen.

Die M&Q Packaging Corporation hat Arnitel Eco für die Herstellung ihrer hochtemperaturfesten Schutzfolien der Serie Pansaver Eco ausgewählt. Sie werden als Brat- oder Backfolie verwendet, um das Anbrennen oder Anbacken von Lebensmitteln in Töpfen oder Pfannen zu vermeiden. Zudem eignen sich die Folien für die Kühllagerung.

Eine interessante Alternative zu üblichen Folien für solche Anwendungen sei das Material unter anderem, weil es meinen um 65 Prozent verringerten CO2-Ausstoß verursache. Vorteile wie eine höhere Qualität der Lebensmittel und geringere Reinigungskosten bleiben erhalten. Basis ist teilweise ein biobasierter, thermoplastischer Copolyester (TPC) von DSM. Die Copolyester-Elastomere verbinden laut Hersteller die guten mechanischen Werte und Verarbeitungseigenschaften technischer Kunststoffe mit der Leistungsfähigkeit duroplastischer Elastomere.
Neben den Einsatzmöglichkeiten im Lebensmittelbereich bieten sich auch Anwendungen für Innen- und Außenteile von Fahrzeugen, Sport- und Freizeitprodukte, Möbel, Unterhaltungselektronikteile und im Bereich der alternativen Energien an.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mulchfolien

Biologisch abbaubar

BASF bietet mit ecovio M 2351 einen zertifizierten, im Boden biologisch abbaubaren Kunststoff für Mulchfolien an. Dieser besteht aus dem biologisch abbaubaren Copolyester Polybutylenadipat-terephthalat (PBAT) ecoflex sowie anderen biologisch...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite