Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Werkstoffe> Grüne Werkstoffe>

Aufnahme von Evonik in die Leistungsschau der Klimaexpo NRW

Innovation am BauDämmsystem in Schau der Klimaexpo aufgenommen

Im Rahmen des von der ‚Klimametropole Ruhr 2022‘ und der ‚Klimaexpo NRW‘ initiierten Präsentationsformates „Routen der Innovationen“ wurde Evonik vom RVR-Wirtschaftsausschuss besucht. 

sep
sep
sep
sep
Freuen sich über die Aufnahme von Evonik in die Leistungsschau der Klimaexpo NRW (v.l): Stefan Buchholz, Ecevit Dizin, Thomas Ries, Gabriele Gärtner (Evonik), Karola Geiß-Netthöfel (Regionalverband Ruhr), Roland Mitschke (Wirtschaftsausschuss RVR) und Wolfgang Jung (Klimaexpo NRW). (Bild: Evonik)

Während dieses Besuchs bei der Creavis, der strategischen Innovationseinheit von Evonik, in Marl wurde Evonik von der Klimaexpo NRW für die Entwicklung eines Dämmstoffsystems offiziell in die Leistungsschau aufgenommen. Das Dämmstoffsystem wurde von der Creavis gemeinsam mit den operativen Segmenten Resource Efficiency und Performance Materials entwickelt. Die nordrhein-westfälische Landesregierung würdigt damit das innovative Fassadenpaneel als beispielgebend und nimmt es in die Liste der 1000 Schritte in eine klimafreundliche Zukunft auf.

Das Isolationspaneel für Fassaden ermögliche umfangreiche Energieeinsparungen. Mit der geringen Tiefe von 120 Millimeter könne bereits Passivhausstandard erreicht werden. Das Paneel kann auch bei öffentlichen Gebäuden oder Hochhäusern mit den Brandschutzanforderungen einer F90 Fassade eingesetzt werden. Dadurch ist das Element besondere interessant für die Sanierung von Bestandsgebäuden aus den 1980er Jahren oder älter. In dem Isolationspaneel werden mit Calostat und Plexiglas zwei Produkte von Evonik verarbeitet.

Anzeige

Entwicklungspartner von Evonik war der Fassadenspezialist FKN, der das Element unter dem Namen CT Paneel vermarktet. Die Wärmedämmplatte der Marke Calostat basiert auf dem rein mineralischen Rohstoff Siliciumdioxid. Das Material ist diffusionsoffen und nicht brennbar (Baustoffklasse A). Bemerkenswert sind die Rohdichte von 165 kg/m³ und die geringe Wärmeleitfähigkeit von 0,019 W/mK. Der hydrophobe Dämmstoff zeichne sich darüber hinaus durch die Druckfestigkeit von über 90 kPa aus.

Plexiglas Mineral ist ein Werkstoff mit verbesserten Thermoforming-Eigenschaften, wie extreme 3D-Verformbarkeit ohne Oberflächen- und Farbveränderung und bietet Möglichkeiten, die mit Solid Surface-Produkten bisher nicht realisierbar waren. Die Oberfläche sei verschmutzungsarm, widerstandfähig und erfülle hohe Ansprüche an Ästhetik und Belastbarkeit der Flächen und des Dekors.

Die Klimaexpo NRW ist eine ressortübergreifende Initiative der Landesregierung. Um Energiewende, Klimaschutz und die notwendige Anpassung an die Folgen des Klimawandels als Schubkräfte einer nachhaltigen Entwicklung für Wirtschaft und Gesellschaft nutzbar zu machen, hat die Landesregierung diese Initiative gestartet. Ziel der Landesgesellschaft ist es, erfolgreiche Projekte in innovativen Formaten einem breiten Publikum bis hin zur internationalen Ebene zu präsentieren und zusätzliches Engagement für den Klimaschutz zu initiieren sowie das technologische und wirtschaftliche Potenzial Nordrhein-Westfalens in diesem Bereich präsentieren.

Fakuma 2017, Halle A4, Stand 4117

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Wertschöpfungskette des Einsatzes von Biopolymeren

KC-Biopolymer-Fachtagung in WienBiopolymere als Bausteine der Kreislaufwirtschaft

Die Kreislaufwirtschaft (Circular economy) steht im Fokus der am 20. Juni 2018 in Wien stattfindenden Biopolymer-Fachtagung des Kunststoff-Clusters. Organisiert wird die Veranstaltung gemeinsam mit der Österreichischen Energieagentur (AEA).

…mehr
Operieren mit biobasierten Fasern

Operieren mit biobasierten FasernBiobasierte Fasern für medizinische Anwendungen

Das Projekt „Herstellung von biobasierten Polyester-Urethan-Fasern für medizinische Anwendungen“ hat zum Ziel, ein biobasiertes, biokompatibles und bioresorbierbares chirurgisches Nahtmaterial für medizinische Anwendungen zu entwickeln.

…mehr
Biomass Balance Styropor

Biomasse statt ErdölFormteile aus „Biomass Balance Styropor“

EPS, unter anderem unter den Marken Styropor und neuerdings Airpop auf dem Markt, werden nun in der ökologischen Alternative „Biomass Balance Styropor“ angeboten. Produziert werden damit unter anderem Thermoboxen für den Lebensmitteltransport.

…mehr
Produktionskapazitäten für Bio-Kunststoffe weltweit. (Bild: European Bioplastics, Nova Institut)

Grüne Werkstoffe im AufwindBio-Kunststoffe: Produktionskapazitäten sollen steigen

Nach einer neuen Marktauswertung der European Bioplastics (EUBP) setzt sich das Wachstum der Biokunststoffbranche fort.

…mehr
Frank Hermanutz

BiowerkstoffeBiowerkstoff auf Zellulose- Basis für mehrere „Produktleben“

Erfreut auch Meeresbiologen: Mikropartikel werden zu Fischfutter. Einen wiederverwendbaren Faserverbundwerkstoff auf komplett regenerativer Basis als Ersatz glasfaserverstärkter Polymere präsentiert das DITF.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen