Halbzeuge

Meinolf Droege,

Gehr setzt verstärkt auf Recyclate

Der Mannheimer Halbzeug-Hersteller Gehr will künftig verstärkt Rezyklate einsetzen. Dazu wurde eine Partnerschaft mit Krall Kunststoff-Recycling eingegangen.

Krall arbeite mit einem europaweiten Logistiknetz, das auf Abholung und Vermahlung technischer Kunststoffen spezialisiert sei. Krall bietet gehr-Kunden den kompletten Service einschließlich kostenfreier Bereitstellung und Tausch der Boxen sowie die Abholung und Rückführung für eine nachhaltige Wiederverwertung.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nachhaltigkeit

Schneller zum Extruder für Bio-Compounds

Zwei speziell für das Aufbereiten von Bio-Compounds ausgelegte Doppelschneckenextruder nahmen nach nur fünf Monaten zwischen Auftragseingang und Produktionsstart den Betrieb beim italienischen Compoundeur Sirmax auf. Damit konnte das Unternehmen...

mehr...

Grüne Alternative

Adapter aus nachhaltigem Kunststoff

Die Windlichter der Mabe-Manufaktur aus Einwegflaschen verkaufen sich mittlerweile deutschlandweit. Dabei stehen Upcycling und Nachhaltigkeit im Fokus des Start-ups. Denn hier entstehen aus gebrauchten Materialien ebenso funktionale wie dekorative...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite