Grafe, Ornamin und Tecnaro gemeinsam am Tisch

pb,

Das Auge isst mit: Geschirr aus farbenfrohen Bio-Werkstoffen

Wiederverwendbar, biobasiert und damit umweltfreundlich: Gemeinsam haben der Masterbatch-Spezialist Grafe aus Blankenhain, das Biotechnologie-Unternehmen Tecnaro aus Ilsfeld sowie der Geschirrhersteller Ornamin aus Minden eine nachhaltige Produktlösung aus Kunststoff entwickelt. Die Mehrwegschalen der „2Go-Serie“ sind für das Essen zum Mitnehmen aus dem Supermarkt, vom Bäcker, aus der Betriebskantine oder von zu Hause gedacht.

Im neuen Geschirr können Speisen können überlaufsicher transportiert, bei Bedarf in der Mikrowelle ohne Deckel erwärmt und bequem in der Spülmaschine gereinigt werden. © Grafe

Das Geschirr von Ornamin besteht aus dem Rohstoff Arboblend, einem mehrfach mit dem Green-Brand-Germany-Siegel ausgezeichneten Bio-Werkstoff von Tecnaro. Er besteht zu 94 Prozent aus pflanzlichen nachwachsenden Rohstoffen und natürlichen Wachsen, Mineralien und Fasern. Auch das Masterbatch-Trägermaterial von Grafe basiert darauf. „Genau wie bei den vom Kunden verwendeten Kunststoffen kommen bei unseren Masterbatches passende Arboblend-Trägermaterialen zum Einsatz. Im Vergleich zu herkömmlichen Trägern gewährleisten wir damit eine ausgezeichnete Verträglichkeit und ein durchgehend homogene Durchfärbung. Außerdem sind diese ebenso biobasiert und damit umweltfreundlich“, sagt Steffen Schubert, Head of Sales D-A-CH. Mit derzeit insgesamt sechs in Serie laufenden gedeckten Tönen – von Brombeere über Petrol und Leinen bis hin zu Salbei – sowie Schwarz und Weiß – zudem sind Olivgrün und Fresh Ivy Green in Entwicklung – färbt der Thüringer Masterbatch-Spezialist das Bio-Polymer für die Mehrwegschalen ein.

Anzeige

Biobasierte Kunststoffe für mehr als 15 Produkte

„Aktuell stellen wir unser 2GO-Sortiment auf den biobasierten Kunststoff um, sodass bald mehr als 15 Produkte in je sechs verschiedenen Farben verfügbar sein werden.“, berichtet Milena von der Emde, Gesellschafterin von Ornamin und verantwortlich für das Produktmanagement. „Die neue Bio-Linie von Ornamin überzeugt mit hervorragender Qualität und Nachhaltigkeit. Wir freuen uns sehr über die gute Zusammenarbeit in dem Projekt mit Tecnaro und Grafe.“

Vermeidung der Verschwendung durch Einwegprodukte

„Wir arbeiten mit Tecnaro bereits seit vielen Jahren zusammen und entwickeln gemeinsam umweltfreundliche Kunststoff-Lösungen auf Basis von Arboblend“, erläutert Schubert. Im Juli 2022 sei dann die Anfrage von Ornamin gekommen und so die Idee der biobasierten Mehrwegschalen entstanden. Mit der Zusammenarbeit an diesem Projekt unterstreichen alle drei Unternehmen ihr Engagement für ein nachhaltiges Ressourcenmanagement und gegen die Verschwendung durch Einwegprodukte.

Farbgranulate nach Kundenwunsch

Grafe wurde 1991 gegründet und beschäftigt insgesamt rund 380 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist in den drei Geschäftsfeldern Farbmasterbatches, Additive und funktionelle Compounds seit mehr als 30 Jahren als führender Hersteller erfolgreich am Markt und beliefert mehr als 2.000 Kunden in über 60 Ländern. In den Labors des Technologieführers werden Jahr für Jahr 10.000 unterschiedliche neue Masterbatches in individuellen Varianten hergestellt und getestet. Die Farbgranulate werden mit Blick auf Qualität und Funktionalität ganz nach den individuellen Kundenbedürfnissen maßgeschneidert.

Geschirr ist recycelbar

Bereits seit 1955 entwickelt und produziert Ornamin nachhaltiges Mehrweggeschirr mit höchsten Ansprüchen an Qualität und Design. Die Mehrwegschalen und -becher sind wiederverwendbar, spülmaschinen- und mikrowellengeeignet, zu 100 Prozent Made in Germany und vor allem zu 100 Prozent recyclebar. Sie eignen sich sowohl für den professionellen, als auch den privaten Einsatz. Die hohe Qualität und das schlichte Design machen die 2Go-Produkte für zuhause und unterwegs einzigartig.

Nachwachsende Rohstoffen für industrielle Serienprodukte

Tecnaro entwickelt Technologien für die industrielle Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen in der Kunststoffverarbeitung und ist vielfach für Nachhaltigkeit, Innovation und Zukunftstechnologien ausgezeichnet worden. Das Unternehmen produziert und vermarktet weltweit thermoplastische Biowerkstoffe der Produktfamilien Arboform, Arboblend und Arbofill. Dabei werden kundenspezifische Lösungen für die industrielle Serienproduktion von Kunden in zahlreichen Branchen erfolgreich umgesetzt.

Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bio-based TPE

Natürlich von Anfang an

Kraiburg TPE präsentiert thermoplastische Elastomere (TPE) mit einem variablen Anteil an nachwachsenden Rohstoffen. Mit der Einführung der neuen Compounds erweitert der TPE-Hersteller das Angebot an nachhaltigeren Lösungen um eine Palette an...

mehr...

Werkstoffe

Ultramid im Mobility Dock

Lapp, Anbieter von Kabel und Verbindungstechnologien, hat ein Ladesystem entwickelt, bei dem Ultramid (PA), ein technischer Kunststoff der BASF, als robustes Gehäusematerial eine tragende Rolle spielt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Werkstoffe

Masterbatch zur Filament-Identifikation

Ein Masterbatch für die Identifikation von Materialien im industriellen 3D-Druck hat Grafe in Blankenhain entwickelt. Damit lässt sich die Echtheit lizensierter Werkstoffe bereits in dem Filament, die in diesem additiven Fertigungsverfahren...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite