Grüne Technologien

VDI Studie zur Ressourceneffizienz nachwachsender Rohstoffe

Eine Kurzanalyse des VDI Zentrums Ressourceneffizienz (VDI ZRE) stellt die Möglichkeiten vor, die die Verwendung nachwachsender Rohstoffe im verarbeitenden Gewerbe bieten kann. Schwerpunkt bilden Biokunststoffe, Bioverbundwerkstoffe und Bioschmierstoffe.

Die VDI-Kurzstudie liefert Informationen zu verschiedenen Aspekten der Nutzung biobasierter Werkstoffe. (Bild: VDI ZRE)

Der effiziente Einsatz von Rohstoffen hat im verarbeitenden Gewerbe grundlegenden Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit der Produkte. Welche Chancen und Herausforderungen die Nutzung nachwachsender Rohstoffe bietet, zeigt die neue Kurzanalyse „Ressourceneffizienz biobasierter Materialien im verarbeitenden Gewerbe“ des VDI Zentrums Ressourceneffizienz. Die Kurzstudie fokussiert auf die stoffliche Nutzung nachwachsender Rohstoffe und gibt einen Überblick über aktuelle Entwicklungen in Forschung und industrieller Praxis. Laut Verfasser wird aufgrund der Marktrelevanz die Herstellung von Biokunststoffen, Bioverbundwerkstoffen und Bioschmierstoffen betrachtet.

Ein bedeutender Faktor für den Erfolg biobasierter Materialien ist die Verfügbarkeit der Ausgangsstoffe in hinreichender Menge und Qualität, was sich wiederum auf die Anschaffungskosten auswirkt. Forschungsbedarf besteht beispielsweise im Bereich geeigneter Verwertungstechnologien. Grundsätzlich sollten innovations- und investitionsfreundliche Rahmenbedingungen geschaffen werden, um die ökologischen Vorteile nachwachsender Rohstoffe zu realisieren, so ein Fazit der Analyse. Eine effiziente Nutzung landwirtschaftlicher Flächen und eine nachhaltige Produktion seien für die umweltschonende Nutzung nachwachsender Rohstoffe wichtige Faktoren.

Anzeige

Die Analyse entstand im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und wurde aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative finanziert. Die Publikation können Sie hier dowloaden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite