Grüne Werkstoffe

Bio-Kunststoffe schäumen

Biokunststoffe stecken in Tragetaschen, Verpackungsfolien, Einwegbesteck oder Mulchfolien. Eingesetzt werden sie derzeit noch überwiegend im Verpackungs- und Agrarbereich. Ein neueres Anwendungsgebiet für Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen sind geschäumte Produkte. Unter dem Motto „Schäumen: Biokunststoffe leicht gemacht“ bietet Fraunhofer Umsicht am 12. Mai in Oberhausen einen Workshop dazu an. Hier sollen verschiedene Verfahren und Produkte an praktisch umgesetzten Beispielen erläutert werden.

Durch den vermehrten Einsatz von Biokunststoffen können knappe Ressourcen wie Erdöl eingespart, Treibhausgase reduziert oder auch einheimische Rohstoffe verstärkt genutzt und neue stoffliche Kreisläufe etabliert werden. Der Markt für biobasierte Kunststoffe wächst enorm und birgt ein großes Potenzial. Das neue Anwendungsgebiet der geschäumten Produkte hat zudem einen weiteren Vorteil: Bei diesen Produkten ist der Materialkostenanteil am Endprodukt gering, so dass die zurzeit noch höheren Kosten der Biokunststoffe nicht ins Gewicht fallen.
Neben den praktischen Beispielen bietet der Workshop die Möglichkeit, sich mit Experten aus Wissenschaft und Industrie auszutauschen und richtet sich an Forschern, Personen aus den Bereichen Geschäftsführung oder Betriebsleitung, Entscheider aus öffentlichen Einrichtungen, fachlich Interessierte, Medien und auch Studierende oder Absolventen relevanter Fachbereiche.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mulchfolien

Biologisch abbaubar

BASF bietet mit ecovio M 2351 einen zertifizierten, im Boden biologisch abbaubaren Kunststoff für Mulchfolien an. Dieser besteht aus dem biologisch abbaubaren Copolyester Polybutylenadipat-terephthalat (PBAT) ecoflex sowie anderen biologisch...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite