Kunststoff-Recycling

Nachhaltige Kugelschreiber

Neu im Programm eines Schreibwarenherstellers ist ein Werbekugelschreiber aus sortenreinem ABS-Kunststoff, der aus kunststoffreichen Abfallströmen von Staubsaugern, Küchengeräten und Werkzeugmaschinen gewonnen wird.

Für diese Kugelschreiber kommt sortenreiner, aus kunststoffreichen Abfallströmen gewonnener ABS-Kunststoff zum Einsatz. © Ritter-Pen

Bisher wurden aus diesen Geräten lediglich die Metallteile gewonnen und wiederverwertet - die Kunststoffe konnten nicht, oder nur begrenzt recycelt werden. In einem speziellen Verfahren können nun alle Kunststoffteile von Fremdstoffen getrennt, nach Kunststoffsorten und Verarbeitungsqualitäten separiert, geschreddert und zu hochwertigem Produktionsgranulat aufbereitet werden. Der Rohstoff-Lieferant, so heißt es, mache es möglich, dass diese Kunststoffe zurück in den Primärkreislauf gelangen und - wie bei diesen Kugelschreibern - zur Herstellung neuer Produkte und Bauteile eingesetzt werden können. Positiver Nebeneffekt des Post-Consumer-Recyclingmaterials: 80% Energieeinsparung bei der Herstellung im Vergleich zu konventionell aus Rohöl hergestelltem Kunststoff. Zudem werden im Vergleich drei Tonnen CO2 eingespart.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kreislaufwirtschaft

20 Jahre Petcycle

Einer der Pioniere der Kreislaufwirtschaft für PET-Flaschen, Petcycle in Bad Neuenahr-Ahrweiler, feiert sein zwanzigjähriges Bestehen. Mit einem Mehrweg-Poolkastensystem wurde 1999 ein geschlossenes Kreislaufsystem für PET-Einwegflaschen auf den...

mehr...

Initiative Erde

Spargelfolien recyclen

Auf der Expose, der europäischen Spargel- und Erdbeerbörse, die am 20. und 21. November in Karlsruhe stattfindet, präsentiert die Initiative Erde ein Pilotprojekt zur Sammlung und Verwertung gebrauchter Spargelfolien. Ziel ist es, im kommenden Jahr...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

LED-Lampen aus Biokunststoff

Ökologisch leuchten

Wie die ökologische Beleuchtung der Zukunft aussehen könnte, ist gerade auf der Ringstraße in Wels zusehen. Die dort verbauten LED-Lichtkörper haben massive Gehäuse aus Biokunststoff, die nach ihrer Nutzungsphase durch Mikroorganismen in Wasser und...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite