Grüne Werkstoffe

Meinolf Droege,

Nachhaltige Transportlösungen aus recyceltem Kunststoff

Packmittel aus recyceltem Kunststoff sollten ein Thema der – ausgefallenen – Logimat sein. Drei interessante Beispiele dazu sind großformatige Systeme für verschiedene Anwendungen.

Dritte Generation des faltbaren Großladungsträgers aus recyceltem Kunststoff. © Cabka

Mit dem Cabcube 3.0 präsentiert Cabka-IPS die dritte Generation seines faltbaren Großladungsträgers. Er wird laut Unternehmen aus recyceltem Haushalts-Verpackungsmüll hergestellt und ist daher besonders nachhaltig. Dank Produktion im Spritzgießverfahren sei er robust und langlebig. Der Ladungsträger ist für Zulieferindustrien verschiedener Branchen konzipiert und eignet sich für die Distribution und Lagerung großvolumiger und leichter Teile.

Im Leerzustand lässt sich der Behälter auf einen Bruchteil seines Volumens zusammenfalten – das spart Platz und Kosten beim Rücktransport. Die neue Generation umfasst mehrere Typen in verschiedenen Abmessungen, die sich unter anderem durch ihr maximales Füllgewicht, Spezifikationen am Deckel oder Varianten des Bodens mit Füßen oder Kufen unterscheiden.

Ein weitere Anwendung bilden die neuen Chemiepaletten Eco CP3 und CP9. Diese sind vornehmlich für den Transport chemischer Güter konzipiert, lassen sich aber auch in vielen anderen Anwendungen und Branchen einsetzen. Die Paletten sind containeroptimiert und dank ihrer Konstruktion besonders leicht, dabei seien sie dennoch sehr stabil und schlagresistent. Hergestellt werden sie umweltverträglich aus recyceltem Kunststoff. Die Variante CP3 ist eine Drei-Kufen-Palette mit 1140 x 1140 Millimeter und 12,5 Kilogramm Gewicht. Sie ist für eine dynamische Beladung von 1400 Kilogramm ausgelegt. Die 14 Kilogramm schwere Eco CP9 ist aufgrund ihrer Konstruktion mit sechs Kufen stabiler. Durch ihr Design eigne sie sich so vor allem zur Blockstapelung, da der Tragrahmen das Gewicht gut auf die darunterliegende Ladung verteile.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kreislaufwirtschaft

PVC-Recycling – mehr Annahmestellen

Das Rewindo-Netzwerk regionaler Annahmestellen für das Recycling ausgedienter Kunststofffenster, -rollläden und -türen wächst. Mit den Unternehmen Budde in Hille, Kremer Landtechnik GmbH in Velen, Kremer in Löbnitz an der Linde, Walter Roeder in...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite