Neuen Produktfamilien

Annina Schopen,

Röchling baut Portfolio für Biokunststoffe und Rezyklate aus

Mit Bioboom und Reloop hat die Röchling-Gruppe zwei neue nachhaltige Produktfamilien für Biokunststoffe und Rezyklate auf den Markt gebracht. Vorgestellt wurden die nachhaltigen Produkte und Konzepte erstmalig auf der K 2022 in Düsseldorf.

© Röchling

Das Ziel der neuen Produktfamilien ist es, die eigenen Nachhaltigkeitsaktivitäten zu stärken und die Kunden bei der Erreichung ihrer Nachhaltigkeitsziele zu unterstützen. Die Röchling-Gruppe hat Nachhaltigkeit als eines der wichtigsten Strategiefelder für die Zukunft des Unternehmens benannt. Bis zum Jahr 2035 möchte das Unternehmen einer der führenden Anbieter für Biokunststoffe und Rezyklate werden.

Mit der Dachmarke Röchling-Bioboom für Biokunststoffe fördert das Unternehmen die Verwendung biobasierter Rohstoffe und reduziert dadurch die Nutzung fossiler Rohstoffe. Mehrere Standorte von Röchling sind dafür bereits nach dem internationalen Nachhaltigkeitsstandard ISCC Plus für massenbilanzierte Biokunststoffe zertifiziert. Weitere Zertifizierungen sind geplant.

Mit Reloop für hochwertige Rezyklate schont Röchling wertvolle Ressourcen und schließt Werkstoffkreisläufe. Das Unternehmen arbeitet kontinuierlich daran, den Anteil an recyceltem Material zu erhöhen. „Gemeinsam mit unseren Kunden möchten wir Materialströme noch effizienter lenken und individuelle Recyclingkreisläufe aufbauen“, sagt Franz Lübbers, Mitglied des Gesamtvorstands der Röchling-Gruppe und verantwortlich für das Thema Nachhaltigkeit. Dazu werden in Zukunft weitere eigene Recyclingbetriebe, wie bereits in Geeste-Dalum/Deutschland geschehen, eröffnet.

Anzeige

Wettbewerbsvorteile schaffen

Mit den neuen Produktfamilien möchte das Unternehmen Wettbewerbsvorteile für seine Kunden schaffen. „Wir wollen unseren ökologischen Fußabdruck reduzieren und unsere eigenen Prozesse und Tätigkeiten nachhaltiger gestalten. Dabei haben wir unsere Kunden zu jeder Zeit im Blick“, betont Franz Lübbers. „Wir richten unser Handeln an den jeweiligen Industrien unserer Kunden aus, um für sie Vorteile zu schaffen.“ Auch die beiden neuen Produktfamilien zahlen mit ihren Eigenschaften darauf ein. Gleichzeitig können Kunden durch den Einsatz ihre eigenen Nachhaltigkeitsziele erreichen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Messebilanz

Wittmann: Die K 2022 war ein voller Erfolg

Wittmann hat auf der diesjährigen K Neuheiten im Bereich der Spritzgießmaschinen und Prozesstechnologien sowie der Roboter und Peripheriegeräte vorgestellt. Der Schwerpunkt lag auf Exponaten, die den Beitrag zu Kreislaufwirtschaft, Digitalisierung...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Evoweld Mini von Evosys Laser

Laserschweißen am Tisch

Die Evoweld Mini von Evosys Laser aus Erlangen ist der Neuzugang unter den Komplettsystemen der Evoweld-Serie. Das Tischgerät ist auf die Bearbeitung von Kleinserien wie Prototypen zugschnitten. Damit kann der Einsatz dieses Verfahrens auch für...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite