Grüne Werkstoffe

Transparenter und flexibler Biokunststoff für Blasfolien

Rund 60 Prozent nachwachsende Rohstoffe enthält laut Hersteller ein transparenter und besonders flexibler Kunststoff für die Blasfolienextrusion.

Zu problemlosen Verarbeitung auf üblichen LDPE-Blasfolien- und Konfektionieranlagen wird der neue Werkstoff angeboten. Neben hohen Dehnfähigkeit und Flexibilität zeichne sich diese Variante Bio-Flex-Familie von Fkur besonders durch eine gute Durchstoßfestigkeit aus. Aufgrund der eingeschränkten Siegelfähigkeiten wird dieser Type überwiegend als Mittelschicht in Mehrschichtanwendungen eingesetzt. So werden die mechanischen Eigenschaften des transparenten aber weniger flexiblen Bio-Flex A 4100 CL in einer Dreischicht-Folie unterstützt.

Durch die Kombination beider Typen sei es möglich, eine flexible und doch zähe, biologisch abbaubare Folie mit guter Transparenz und zugleich hohem Anteil an nachwachsenden Rohstoffen herzustellen. Durch die Transparenz der beiden Werkstoffvarianten könne bei einer 20 Mikrometer dicken Dreischicht-Folie ein Transmissionsgrad von 91 Prozent erreicht werden. Die Zähigkeit und Weiterreißfestigkeit der Folie resultiere aus der Mittelschicht, was sie für VFFS-Anwendungen geeignet macht. Der nachwachsende Anteil dieser beispielhaften Folie mit dem Aufbau 20/60/ 20 liege bei annähernd 70 Prozent.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite